1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

KINO

8 Oscars für Slumdog Millionär

Danny Boyles mit acht Oscars ausgezeichneter Film "Slumdog Millionär" startet in dieser Woche in Deutschland. Kritiker werfen der britisch-amerikanischen Co-Produktion unter anderem Kulturimperialismus vor.

default

Die Quizshow als Aufstiegschance

"Slumdog Millionär" spaltet die Filmwelt. Vor allem nachdem der Streifen von Regisseur Danny Boyle in Hollywood die meisten goldenen Oscarstatuen eingeheimst hat. Jetzt ist der Film in aller Munde, Kritiker tauschen ihr Für und Wider aus, berühmte Schriftsteller schreiben lange Artikel über "Slumdog Millionär", in den Zeitungen findet sich der Film plötzlich inmitten einer Diskussion über Globalisierung, Kolonialismus und soziale Ungerechtigkeiten wieder. - Unser Kritiker ist begeistert von "Slumdog Millionär".

Außerdem in der Sendung:

Ein halbes Jahrhundert Kino

Volker Baer kann auf ein halbes Jahrhundert Film zurückblicken. Vor allem als Kinokritiker des Berliner "Tagesspiegel" hat er über neue Filme und Schauspieler, über Kinoinstitutionen und Filmpolitik geschrieben. Jetzt hat der Schüren-Verlag eine Auswahl seiner Texte als Buch herausgebracht: "Worte/Widerworte". Jochen Kürten hat mit Volker Baer gesprochen.

Die Legende von Paul und Paula

Heiner Carows Film aus dem Jahre 1975 war einer der erfolgreichsten Filme der DDR, sowohl zu Hause als auch im Ausland. Vor allem auch, weil der Film mit seiner subversiven Aussage, dass Liebe frei mache, gegen DDR-Leitlinien verstieß. In unserer Klassiker-Reihe stellt Robert Bales den Film vor.

Der geteilte Himmel

Auch Konrad Wolfs Film von 1964 nach der Erzählung von Christa Wolf ist ein Klassiker des ostdeutschen Kinos. Die Schriftstellerin ist jetzt 80 Jahre alt geworden. In der ´filmedition suhrkamp´ (Partner: absolut medien) ist eine schön gestaltete DVD-Edition mit Film und umfangreichem Zusatzmaterial erschienen.

Moderation: Jochen Kürten

Audio und Video zum Thema