1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

750 Millionen Kronen für tschechisches Unternehmen

- Siemens will maroden Schienenfahrzeughersteller wieder flott machen

Prag, 4.1.2002, RADIO PRAG, deutsch

Der deutsche Siemens-Konzern wird bis Mitte Januar voraussichtlich 750 Millionen Kronen (ca. 23,4 Millionen Euro) als Kaufpreis in den maroden tschechischen Schienenfahrzeughersteller CKD Dopravní systémy stecken, von dem Siemens im letzten Jahr 60 Prozent der Aktiva aus der Konkursmasse erworben hat. Ursprünglich wurde mit der Zahlung bis zum Ende vergangenen Jahres gerechnet. "Alles ist gelöst, wir warten nur noch auf die Eintragung in das Grundbuch beim Katasteramt", gab Siemens-Sprecher Milos Adamek am Donnerstag gegenüber der Nachrichtenagentur CTK bekannt. (TS)

  • Datum 04.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1fmw
  • Datum 04.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1fmw