1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

500 Kilometer buchstäblich auf Achse

Rund 500 Kilometer weit sind zwei Brüder aus Moldawien auf der Hinterachse eines Sattelaufliegers mitgereist. Erst bei einer Pause in Erlangen entdeckte der Lastwagenfahrer die blinden Passagiere und verständigte die Polizei. Die 18 und 22 Jahre alten Männer waren mit dem Bus und zu Fuß aus Moldawien über die Ukraine und die Slowakei nach Österreich gekommen. Bei Nickelsdorf (Burgenland) wurden sie auf einen ungarischen Sattelzug aufmerksam, dessen Fahrer eine Rast einlegte. "Des Laufens müde, waren sie unter den Sattelauflieger geklettert und hatten sich auf eine der drei Hinterachsen gesetzt", berichtete ein Polizeisprecher am Freitag. Auf diese «halsbrecherische Weise» seien sie bis nach Mittelfranken gereist. Die Männer baten um Asyl.
  • Datum 23.04.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4wc0
  • Datum 23.04.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4wc0