1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

5. Spieltag: Letzter Auftritt vor der Winterpause

Hamburg und Wolfsburg gehen gelassen in das letzte UEFA-Cup-Gruppenspiel. Stuttgart und Hertha BSC Berlin müssen ums Weiterkommen noch kämpfen. Schalke hat spielfrei und ist auf Schützenhilfe angewiesen.

default

Der Hamburger David Jarolim jubelt - er steht mit dem HSV in der nächsten Runde

VfL Wolfsburg Grafite

Wolfsburg muss auf Stürmer Grafite verzichten

Nichts zu verlieren hat Wolfsburg. Als derzeitiger Tabellen-Erster der Gruppe E ist der VfL bereits vorzeitig für die UEFA-Cup Zwischenrunde qualifiziert. Das Spiel am Mittwochabend beim AC Mailand ist also nur noch Schaulaufen. Deshalb findet Trainer Felix Magath das Ergebnis auch gar nicht so wichtig, sondern eher das Auftreten seiner Mannschaft. „Wir wollen uns mit einer Top-Truppe messen“, meint Magath. Personell muss er lediglich auf Stürmer Grafite verzichten, der wegen einer Kopfverletzung fehlt. Auch der AC Mailand und Sporting Braga stehen in der Gruppe E schon sicher in der Runde der letzten 32, während für den FC Portsmouth sowie den SC Heerenveen die Saison international gelaufen ist.

Auch in der Gruppe F sind alle Entscheidungen bereits gefallen. Neben Hamburg sind bereits Aston Villa und Ajax Amsterdam für die Zwischenrunde qualifziert. MSK Zilina und Slavia Prag sind vorzeitig ausgeschieden. Der HSV will gegen Aston Villa den ersten Tabellenplatz behaupten. „Wir wollen dieses Spiel auf jeden Fall gewinnen. Das ist auch wichtig für die Reputation des HSV auf internationaler Bühne“, sagt Sportchef Dietmar Beiersdorfer.

Noch alles offen

Uefa Cup 2008 2009 AS Nancy ZSKA Moskau

ZSKA Moskau (in weiß) kann schon jetzt für die nächste Runde planen

In der Gruppe G wird noch ein Teilnehmer gesucht. Der AS St. Etienne und der FC Valencia sind bereits durch, Rosenborg Trondheim schon ausgeschieden. Deshalb fällt die Entscheidung zwischen dem FC Brügge und dem FC Kopenhagen. In der Gruppe H sind sogar noch zwei Tickets zu vergeben. Sicher weiter ist bisher nur ZSKA Moskau - Feyenoord Rotterdam ist draußen. AS Nancy, Deportivo La Coruna und Lech Posznan können noch hoffen.

Rein theoretisch kann es auch Schalke 04 am Donnerstagabend in die Runde der letzten 32 schaffen. Allerdings haben die Gelsenkirchener spielfrei und sind auf Schützenhilfe angewiesen, um als Dritter in der Gruppe A weiterzukommen. Dafür muss Twente Enschede bei Paris St. Germain ebenso gewinnen wie Manchester City bei Racing Santander.

Direktes Duell

Bundesliga Trainer Markus Babbel

Bisher ein Glücksbringer für den VfB: Trainer Markus Babbel

Hertha BSC hat es dagegen selbst in der Hand, weiterzukommen. Voraussetzung: ein Sieg beim direkten Konkurrenten Olympiakos Piräus – denn dann wären die Hauptstädter in der Gruppe B Tabellendritter. Galatasaray Istanbul und Metalist Kharkov haben sich bereits vorzeitig für die Zwischenrunde qualifziert.

Mit einem Sieg wäre auch Stuttgart sicher weiter, bei einem Unentschieden nur eventuell. Gegner in der Gruppe C ist Standard Lüttich. Die Schwaben gehen selbstbewusst ins Spiel, denn unter dem neuen Trainer Markus Babbel sind sie noch ungeschlagen - seit vier Spielen. Babbels Rezept: „Ich hab den Jungs wieder klargemacht, dass sie richtig gute Fußballer sind.“ Lüttich steht bereit in der nächsten Runde, der FC Sevilla braucht mindestens ein Unentschieden gegen Sampdoria Genua, um weiter international dabei zu sein.

In der Gruppe D hat sich Udinese Calcio bereits für die nächste Runde qualifiziert, während Dinamo Zagreb ausgeschieden ist. Tottenham, Spartak Moskau und NEC Nijmegen machen die letzten zwei zu vergebenen Plätze unter sich aus.

Audio und Video zum Thema