1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

40 Millionen für Denkmalschutz in Brandenburg

Brandenburg hat im laufenden Jahr rund 40 Millionen Euro in den Denkmalschutz investiert. Dabei seien im Rahmen des Bundesprogramms für national bedeutsame Denkmäler rund 2,1 Millionen Euro unter anderem für die Klosterkirche im Zisterzienserkloster Doberlug, das Kloster Stift zum Heiligengrabe und das Zisterzienserkloster Mühlberg verwendet worden, teilten das Potsdamer Kultur- und das Infrastrukturministerium mit.

Rund 1,6 Millionen Euro seien in die Sanierung von 30 evangelischen und katholischen Kirchen geflossen, hieß es weiter. Die Restaurierung des Doms in Brandenburg an der Havel wurde gemäß Staatskirchenvertrag mit zusätzlich rund einer Million Euro gefördert. Umfangreiche Sanierungsmaßnahmen seien zudem dem Kloster Stift Neuzelle zugute gekommen. Rund 26 Millionen Euro seien in 30 bedeutenden historischen Stadtkernen in den städtebaulichen Denkmalschutz investiert