1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

35 Stunden für VW

Der Autobauer Volkswagen will ohne Lohnausgleich zur 35- Stunden-Woche zurückkehren. Die Gewerkschaft IG Metall lehnte die Forderung von Arbeitsdirektor Horst Neumann in einem Sondierungsgespräch am Montag in Hannover ab. Derzeit gilt bei VW in den sechs westdeutschen Werken überwiegend eine Vier-Tage-Woche mit 28,8 Stunden. Die VW- Spitze legte damit nach monatelangen Spekulationen über die geplante Sanierung der ertragsschwachen Marke Volkswagen erstmals die Karten auf den Tisch. Bei VW gilt der Tarifvertrag von November 2004, in dem VW der Gewerkschaft eine Beschäftigungsgarantie für die über 100 000 Arbeitnehmer in den westdeutschen Werken bis 2011 zusicherte. Er steht aber unter der Voraussetzung der Wirtschaftlichkeit und kann auch gekündigt werden. Vor zwei Wochen hatte der Konzern Abfindungsprämien bis zu 250.000 Euro pro Mitarbeiter angeboten.

  • Datum 13.06.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8cUb
  • Datum 13.06.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8cUb