1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

33 Kilogramm Semtex sichergestellt

– Tschechische Polizei verhindert Verkauf von Sprengstoff an die slowakische Unterwelt

Köln, 8.7.2002, SME, CTK

SME, slowak., 8.7.2002

Die tschechische Polizei hat drei Personen festgenommen, die eine größere Menge des Plastiksprengstoffs Semtex an die slowakische Unterwelt verkaufen wollten. Die Festnahme von zwei Männern und einer Frau erfolgte noch Mitte April, teilten die Behörden gestern (7.7.) mit. Bei den auf einem Parkplatz an der Autobahn D1 festgenommenen Person wurden insgesamt 33 Kilogramm Semtex sowie 267 elektrische Zünder sichergestellt. Sie hatten beides für eine halbe Million tschechische Kronen zum Verkauf angeboten. Nach Meinung von Experten reicht diese Menge des in Tschechien hergestellten Sprengstoffs aus, um ein 15stöckiges Gebäude in Schutt und Asche zu legen.

Bei dem Trio aus dem ostböhmischen Chrudim wurden darüber hinaus auch 150 Gramm des in der Weltraum-Industrie genutzten radioaktiven Stoffs Rubidium entdeckt, für den sie 900.000 Kronen haben wollten. Das Rubidium kann zur Herstellung der so genannten "schmutzigen" Bombe eingesetzt werden. (...)

Die tschechische Polizei arbeitete an diesem Fall mit den slowakischen Kollegen zusammen, von denen sie einen Tipp erhalten hatte. Alle sichergestellten Stoffe sind tschechischer Herkunft. (ykk)

CTK, tschech., 6.7.2002

Tschechiens Beamte von der Polizeisondertruppe zur Bekämpfung des organisierten Verbrechens haben Mitte April zwei Männer und eine Frau aus dem ostböhmischen Chrudim festgenommen, die mit Sprengstoff des Typs Semtex handelten. Die Festgenommenen wollten insgesamt 33 Kilogramm des Plastikstrengstoffs und 267 elektrische Zünder sowie den radioaktiven Stoff Rubidium verkaufen. Die Ware war für die slowakische Unterwelt vorgesehen, teilte heute das tschechische Fernsehen (CT) mit. (...)

Alle drei Festgenommenen wurden des unerlaubten Waffenbesitzes beschuldigt, worauf bis zu fünf Jahre Freiheitsstrafe stehen.

Semtex ist ein hoch wirksamer Plastiksprengstoff, der in der Tschechischen Republik produziert wird. (...) In der Welt ist dieser Stoff berühmt-berüchtigt als ein bei Terroristen beliebtes Mittel, das sie bei ihren Anschlägen nutzen. Semtex setzten unter anderem auch die Terroristen ein, die für den Abschuss der Pam-Am-Maschine über der schottischen Stadt Lockerbie Ende 1988 verantwortlich sind. Der Anschlag forderte 270 Todesopfer. (ykk)

  • Datum 08.07.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2TCu
  • Datum 08.07.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2TCu