1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

3,2 Millionen Polen ohne Arbeit

Warschau, 23.1.2003, RZECZPOSPOLITA, poln.

Die Zahl der Arbeitslosen im Dezember 2002 belief sich (in Polen – MD) auf 3,2 Millionen. Die Arbeitslosequote war um 2,1 Prozent höher als im November 2002.

Das Hauptamt für Statistik (GUS) stellte gestern ein Resümee der Lage auf dem Arbeitsmarkt im Dezember und während des ganzen Jahres 2002 vor. Daraus geht hervor, dass die Arbeitslosigkeit im letzten Jahr viel langsamer angestiegen ist als früher. Sehr viele Menschen ließen sich zwar im letzten Jahr bei den Arbeitsämtern registrieren, aber viele fanden auch eine Beschäftigung und wurden vom Arbeitsamt nicht mehr geführt.

Im Jahr 2002 wuchs die Zahl der Arbeitslosen um 100 000 Personen. An die Arbeitsämter wurden jedoch 550 000 Arbeitsangebote gerichtet, d. h. 90 000 mehr als im Jahre 2001.

Der größte Anstieg der Arbeitslosigkeit wurde in der Woiwodschaft Pomorskie (um 9,1 Prozent), Zachodniopomorskie (um 8,2 Prozent) und Lubuskie (um 7,2 Prozent) registriert.

Die Arbeitslosenrate sank dagegen in der Region Podkarpacie (um 3,9 Prozent), in der Woiwodschaft Malopolskie (um 2,3 Prozent) sowie in der Region Warmia- Mazury (um 1 Prozent). (Sta)

  • Datum 23.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3CM9
  • Datum 23.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3CM9