1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

3. Spieltag: Gala statt Fehlstart

Rekordmeister Bayern München hat Coach Jürgen Klinsmann im dritten Bundesligaspiel mit einer starken Vorstellung den ersten Bundesliga-Sieg beschert und den großen Druck auf den neuen Trainer etwas gemildert.

default

Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann bejubelt ersten Sieg

Die Münchner feierten am Sonntag einen 4:1 -Erfolg gegen Hertha BSC Berlin und zeigten dabei ihre bislang beste Saisonleistung. In der Tabelle zwar erst Siebter, doch Klinsi sieht sich auf dem richtigen Weg. "Ja natürlich sind wir zufrieden, sehr zufrieden mit der Art und Weise wie die Mannschaft in das Spiel gegangen ist und dann kamen die Tore, das macht natürlich alles wesentlich einfacher. Ein Lob an die Mannschaft und ich denke wir kommen so langsam ins Rollen,“ meinte der Neu-Bayer anschließend.

Luca Toni eröffnete den Torreigen

Bundesliga München Berlin Luca Toni nach Treffer

Mit Luca Toni kamen die Bayern-Tore

Bayern-Stürmer Luca Toni ebnete seinem Team mit seinem ersten Saisontor den Weg zum Sieg und Philipp Lahm legte mit einem Traumtor nach. Für den deutschen Nationalspieler war die Fußball-Welt nach dem Schlußpfiff in Ordnung. "Klar freue ich mich auch immer wenn ich selber Tore mache, ganz klar, kommt ja nicht so oft vor. Aber wichtig ist, dass die Mannschaft heute einfach gut gespielt hat und das hat man auch an den Fans gemerkt, dass das Spiel heute einfach schön war,“ meinte Lahm.

Stuttgart landet Heimsieg

In der zweiten Sonntags-Partie fuhr der VfB Stuttgart seinen ersten Heimsieg der Saison ein und schoss Hannover 96 ans Tabellenende. Die Schwaben besiegten die Niedersachsen mit 2:0 und rangieren in der Tabelle damit auf Platz fünf. VFB-Coach Armin Veh sah dann auch eine Leistungssteigerung gegenüber dem letzten Spiel. „Meine Mannschaft hat heute den Willen gezeigt den sie gegen Leverkusen hat vermissen lassen und dementsprechend bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis und auch mit der Einstellung meiner Mannschaft, lobte Veh nach Spielende.

Mario Gomez gewohnt treffsicher

Bundesliga Stuttgart Hannover Mario Gomez nach Treffer

Nationalstürmer Mario Gomez feiert das 1:0

Der deutsche Nationalstürmer Mario Gomez erzielte den ersten Treffer des Tages für seine Stuttgarter, aber zu kämpfen hatte erschon, nämlich mit den Temperaturen. Die erste Halbzeit sei noch okay gewesen, aber danach habe man dann wirklich gemerkt, dass es so heiß gewesen sei. "Deswegen glaube ich hat man schon in der zweiten Halbzeit gesehen, dass die Kräfte ein bisschen schwinden. Aber letztendlich haben wir den Sieg, den wollten wir und der ist auch gerechtfertigt, sagte der zufriedene Gomez.

Die Samstagspartien hatten es in sich

Und insgesamt gilt in der Liga nach dem dritten Spieltag die alte Weisheit „Neue Besen kehren gut“, denn auf den ersten vier Tabellenplätzen stehen ausnahmslos Klubs, bei denen neue Trainer für frischen Wind sorgen. Bei Spitzenreiter Schalke war es der neue Coach Fred Rutten der die Königsblauen am Samstag zum 1:0 -Derby-Sieg gegen Bochum führte. In Hamburg lässt der neue Trainer Martin Jol von einer erfolgreichen Saison träumen. Der HSV gewann in Bielefeld mit 4:2 und ist nun Zweiter. Der neue Dortmunder Trainer Jürgen Klopp befindet sich mit dem BVB nach dem 1:0-Sieg in Cottbus bereits auf Platz drei. Und schließlich schickte Bayer Leverkusen mit seinem Neuen an der Seitenlinie, Bruno Labbadia, Hoffenheim mit einer 2:5-Packung nach Hause. Frustration war schließlich in Wolfsburg angesagt nach dem 2:2 gegen Frankfurt.

Werder verpatzt Saisonstart

Fußball Bundesliga Thomas Schaaf

Zum Ausgleich hat die Zeit nicht mehr gereicht. Trainer Thomas Schaaf von Werder Bremen.

Und Bremen kam am Samstag in Mönchen-

gladbach mit 2:3 unter die Räder. Trainer Thomas Schaaf reagierte verärgert auf die Niederlage seiner Bremer. „Alleine durch Spielen gewinnt man keine Spiele und das müssen wir begreifen, das müssen wir abstellen. Darüber werden wir uns unterhalten und dann hoffe ich im nächsten Spiel eine andere Leistung aufbieten," grantelte Schaaf.

Eine Partie bleibt noch und da kassierte Karlsruhe am Freitag eine 0:2-Heimpleite gegen Köln.

Audio und Video zum Thema