1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Nachrichten

28.06.2012 – Langsam gesprochene Nachrichten

Trainiere dein Hörverstehen mit den Nachrichten der Deutschen Welle von Donnerstag – als Text und als verständlich gesprochene Audio-Datei.

***

Kurz vor Beginn des EU-Gipfels zur Schuldenkrise hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Vorgesprächen mit Frankreichs neuem Präsidenten François Hollande getroffen. Über Ergebnisse des Treffens in Paris wurde allerdings nichts bekannt. Weder Merkel noch Hollande wollten sich im Anschluss öffentlich äußern. Bei kurzen Erklärungen zum Auftakt der Gespräche hatten Merkel und Hollande betont, es gebe bereits Fortschritte bei der Suche nach Auswegen aus der Euro-Krise. Beide gingen dabei demonstrativ auf die Forderungen der Gegenseite ein. Hollande beriet später auch mit seinem US-Kollegen Barack Obama telefonisch über die weitere Strategie zur Bekämpfung der Schuldenkrise. Die Staats- und Regierungschefs der EU-Länder kommen an diesem Donnerstag in Brüssel zu einem Gipfeltreffen zusammen, um über Auswege aus der Schuldenkrise zu beraten. Sie wollen unter anderem einen Pakt für Wachstum und Arbeit beschließen.

***

Das italienische Parlament hat endgültig seine Zustimmung zu der von Ministerpräsident Mario Monti vorgelegten Arbeitsmarktreform gegeben. Nach monatelangen Verhandlungen mit starkem Widerstand vor allem der Gewerkschaften verabschiedete das Abgeordnetenhaus in Rom das Gesetz mit großer Mehrheit. Kern der Reform ist es, Kündigungen aus wirtschaftlichen Gründen zu erleichtern und mit flexibleren Regelungen Wachstum und Produktivität zu fördern. Gewerkschaften wie Unternehmen kritisierten das Gesetz trotz einer Reihe von Änderungen. Die Arbeitsmarktreform gilt als ein Kernstück der Bemühungen von Italiens Ministerpräsident Monti, das hoch verschuldete und unter dem Druck der Finanzmärkte stehende Land wettbewerbsfähiger zu machen.

***

Nach dem Scheitern seines Friedensplans für Syrien dringt der internationale Syrien-Beauftragte Kofi Annan auf die Einsetzung einer Übergangsregierung in Damaskus. Nach Angaben von UN-Diplomaten wird sein Plan von allen ständigen Mitgliedern des UN-Sicherheitsrats unterstützt - somit auch von Russland und China. Vor allem Russland hatte sich bisher fast vorbehaltlos hinter den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad gestellt und einen aus seiner Sicht von außen aufgedrängten Sturz der Regierung abgelehnt. Der Plan Annans für einen politischen Übergang soll auf einem Syrien-Sondertreffen am Samstag in Genf beraten werden. Er sieht vor, ein Kabinett der nationalen Einheit sowohl aus Vertretern der Regierung als auch der Opposition zu bilden. Ein UN-Diplomat erklärte, der Konflikt in Syrien könne nur gelöst werden, wenn alle beteiligten Seiten einen friedlichen Weg zu einer gemeinsamen Zukunft anstrebten.

***

Die Mongolen wählen ein neues Parlament. Erwartet wird eine hohe Beteiligung. Die Wahl gilt als Votum über den weiteren Kurs des rohstoffreichen Landes. Die 2,8 Millionen Einwohner hoffen auf eine gerechtere Verteilung der Einnahmen aus dem Bergbau. Ein Drittel der Menschen in der Mongolei lebt unterhalb der Armutsgrenze. Milliardeninvestitionen aus dem Ausland im Rohstoffsektor haben zwar die Wirtschaft stark angekurbelt, doch wachsen auch die Inflation und die Kluft zwischen Arm und Reich. - Insgesamt bewerben sich mehr als 500 Kandidaten um 76 Parlamentssitze. Gute Chancen werden der regierenden Volkspartei (MVP) unter Führung des amtierenden Premierministers Sukhbaatar Batbold sowie der Demokratischen Partei (DP) nachgesagt. Die MVP war aus der bis 1990 regierenden sozialistischen Einheitspartei hervorgegangen.

***

Spanien hat als erste Mannschaft das Finale der Fußball-Europameisterschaft erreicht. Bei der UEFA EURO 2012 im ukrainischen Donezk besiegten die Spanier Portugal in einem dramatischen Elfmeter-Schießen mit 4:2, nachdem die Begegnung zuvor torlos geblieben war. Damit steht der Titelverteidiger erneut im Finale der EM. Der Gegner für die Spanier entscheidet sich im zweiten Halbfinale an diesem Donnerstag in der Begegnung Deutschland gegen Italien.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema