1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Europa

28 Tote bei Busunglück in der Schweiz

Bei einem schweren Busunglück im Schweizer Kanton Wallis sind 28 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Toten sind 22 Kinder, wie die Behörden mitteilten.

Ein belgischer Reisebus war nach einer Meldung der Schweizer Nachrichtenagentur sda aus noch ungeklärter Ursache in einem Autobahntunnel gegen die Wand gefahren und frontal in eine Nothaltestelle geprallt.

An Bord des Busses waren 52 Menschen, überwiegend Kinder, aus der belgischen Region Flandern. Sie waren nach einem Skiurlaub in Italien auf dem Weg nach Hause. Wie die Polizei weiter mitteilte, wurden bei dem Unglück zudem 24 Kinder verletzt.

wl/rb (dpa/rtr)