1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Nachrichten

27.06.2014 – Langsam gesprochene Nachrichten

Trainiere dein Hörverstehen mit den Nachrichten der Deutschen Welle von Freitag – als Text und als verständlich gesprochene Audio-Datei.

Audio anhören 07:50

Nachrichten von Freitag, 27. Juni 2014 – langsam gesprochen als MP3

Fußball-WM: Deutschland im Achtelfinale gegen Algerien :

FIFA-WM: Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien hat die deutsche Mannschaft gegen die USA 1:0 gewonnen. Das entscheidende Tor gegen das Team des ehemaligen Bundestrainers Jürgen Klinsmann erzielte Thomas Müller. Im zweiten Spiel der Gruppe G gewann Portugal gegen Ghana 2:1. Als Gruppensieger trifft Deutschland am Montag im Achtelfinale auf Algerien. Die Nordafrikaner sicherten sich durch ein 1:1 gegen Russland den zweiten Platz in der Gruppe H hinter Belgien, das gegen Südkorea 1:0 gewann und in der Runde der letzten 16 auf die USA trifft.

Ukrainische Separatisten lassen vier OSZE-Beobachter frei:

Die prorussischen Separatisten in der Ost-Ukraine haben eines von zwei seit mehr als einem Monat festgehaltenen Beobachterteams der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) freigelassen. Die Rebellen überstellten die vier Männer aus der Schweiz, der Türkei, Estland und Dänemark in einem Hotel in Donezk Vertretern der OSZE. Die bedingungslose Freilassung sei eine Geste des guten Willens, sagte der Separatistenchef in der Region, Alexander Borodai. Mit diesem Signal der Entspannung wächst die Hoffnung auf eine Verlängerung der Feuerpause, die eigentlich an diesem Freitag ausläuft.

USA verstärken ihre Unterstützung für syrische Rebellen:

Die USA wollen ihre Hilfe für die nicht-islamistischen Rebellen im Bürgerkrieg in Syrien deutlich verstärken. Präsident Barack Obama forderte den Kongress in Washington auf, 500 Millionen Dollar für die Unterstützung der Gegner von Präsident Baschar al-Assad zu bewilligen. Das Geld solle unter anderem in Ausbildung und Ausrüstung der Aufständischen fließen, erklärte das Weiße Haus. Waffenlieferungen an die Aufständischen lehnen die westlichen Staaten wegen der Gefahr ab, dass die Waffen in die Hände von radikalen Islamisten innerhalb der syrischen Opposition geraten könnten. Seit Beginn des Bürgerkrieges zwischen der Oppositionsbewegung und den Truppen Assads im Frühjahr 2011 sind in Syrien Schätzungen zufolge mehr als 160.000 Menschen getötet worden.

Türkei treibt Friedensprozess mit Kurden voran:

Die Regierung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat dem türkischen Parlament in Ankara einen Gesetzentwurf zu den Friedensgesprächen mit der verbotenen Rebellenbewegung "Arbeiterpartei Kurdistans" (PKK) vorgelegt. Das Gesetzespaket stellt nach Angaben aus Parlamentskreisen die Verhandlungen mit dem inhaftierten PKK-Chef Abdullah Öcalan auf eine rechtliche Grundlage. Ferner sieht der Entwurf verbesserte Rückkehrbedingungen für Kurden vor, die aus der PKK aussteigen wollen. Außerdem soll es eine Immunitätsregelung für die Beteiligten an den Friedensgesprächen geben. Öcalan wertete das Gesetzesvorhaben als "historische Entwicklung". Die Regierung verhandelt seit Dezember 2012 mit Öcalan, der vom Gefängnis aus die Fäden bei der PKK zieht, über ein friedliches Ende des seit 30 Jahren andauernden Kurdenkonflikts, in dem etwa 40.000 Menschen getötet worden sind.

Nordkorea testet neuen Raketentyp:

Das kommunistische Nordkorea hat nach eigenen Angaben erfolgreich eine neue ferngelenkte Rakete getestet. Der Abschuss der - so wörtlich - hochpräzisen Rakete sei ein Meilenstein für die Streitkräfte des Landes, meldete die staatliche Nachrichtenagentur KCNA. Machthaber Kim Jong Un habe den Test beobachtet. Der Raketenstart dürfte eine neue Belastung für die Beziehungen zwischen Nord- und Südkorea bedeuten. Erst am Donnerstag hatte Nordkoreas Militär nach südkoreanischen Angaben an der Ostküste drei Raketen mit kurzer Reichweite in Richtung offenes Meer abgefeuert.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema