1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Nachrichten

25.08.2010 15 Uhr

# Eine Ölkatstrophe, so verheerend wie Tschernobyl. Bei diesem Vergleich zeigen Umweltschützer nicht mit dem Finger auf den Golf von Mexiko, sondern in den Urwald von Equador. Dort hat der Konzern Texaco, der heute zu Chevron gehört, bis 2002 Öl gefördert. Und ein ölverschmiertes Desaster hinterlassen, sagen die Anwohner. Sie haben nun geklagt, es geht um 21 Milliarden Euro Entschädigung.

Video ansehen 01:27