1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Nachrichten

24.08.2010 19 Uhr

# Wie sehr, läßt sich am deutschen Haushalts-defizit für das erste Halbjahr ablesen, das die Bundes-Statistiker jetzt bekannt gegeben haben: In den ersten sechs Monaten stieg die Neuverschuldung Deutschlands auf 3,5 Prozent des Brutto-inlandsprodukt, also der Summe aller im Land produzierten Güter und Dienstleistungen. Das ist mehr als die Maastricht-Kriterien erlauben, die ein Defizit von höchstens 3 Prozent vorsehen. Dennoch schlägt sich Deutschland derzeit besser als viele andere europäische Staaten. Und besser, als von vielen befürchtet.

Video ansehen 00:49