1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

24 Stufen zum Ruhm: Cannes in Kürze

Sie gelten als die weltweit bedeutendsten Filmfestspiele, aber Cannes hat noch mehr Superlative zu bieten als Stars auf dem Roten Teppich: Zahlen, Fakten und Bemerkenswertes rund um die Goldene Palme.

Zum 67. Mal ziehen die Internationalen Filmfestspiele Cannes Filmprominenz aus aller Welt, Vertreter der internationalen Film-Wirtschaft, kulturfreudige Politiker sowie semiprominente Stars und Sternchen an die Côte d'Azur. Hier die wichtigsten Fakten, Zahlen und interessanten Nebensächlichkeiten:

* 19 Blätter hat die Goldene Palme von Cannes - handgefertigt aus 18-karätigem Gold. Auch das macht sie zur begehrtesten Trophäe für den besten Film des Festivals.

*Seit 1952 findet das Filmfestival jährlich im Mai im mondänen Badeort an der Côte d'Azur statt. Das gute Wetter ist Teil des Spektakels. Fotoshootings unter freiem Himmel vor historischen Kulissen sind beliebt.

*Vier Mal konnte das Filmfestival nicht stattfinden: 1939 wegen des Ausbruchs des Zweiten Weltkriegs, 1948 und 1950 platzte der Termin aus Geldmangel und fehlenden Sponsoren.

*60 Meter lang ist der berühmte Rote Teppich, über den auch in diesem Jahr wieder die internationale Filmprominenz in glamouröser Abendrobe schreiten wird: 24 Stufen führen zum Filmpalast von Cannes, in dem auch der Eröffnungsfilm "Grace" lief.

*Schauspieler wie Regisseure werden in Cannes gefeiert und ausgezeichnet. Der Hauptpreis ist die Goldene Palme - eine der begehrtesten Auszeichnungen der Filmbranche.

*Rund 60 Filme werden in Cannes in diesem Jahr gezeigt, davon laufen 18 im offiziellen Wettbewerb um die Goldene Palme, 20 im Nebenwettbewerb, u.a. der umstrittene Film "Grace of Monaco". Den Juryvorsitz hatte in diesem Jahr die neuseeländische Regisseurin Jane Campion.

* 1700 eingereichte Spielfilme wurden im Vorfeld für die Wettbewerbsauswahl von der Jury gesichtet. Wer es nicht in die Auswahl geschafft hat, wird außerhalb des Wettbewerbs gezeigt, u.a. der Film "Welcome to New York" über den früheren IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn. Die Hauptrolle spielt Gérard Depardieu.

*Acht Regisseure wurden bislang zweimal mit dem Hauptpreis der Goldenen Palme ausgezeichnet und damit geehrt: Francis Ford Coppola, Shohei Imamura, Bille August, Emir Kosturica, die Dardenne-Brüder, Michael Haneke und Alf Sjöberg. Ein deutscher Regisseur hat es in diesem Jahr nicht mit einem Film in den Wettbewerb geschafft.

* 12.000 Teilnehmer werden auf Filmmesse "Marché du Film" erwartet, die parallel zum Festival stattfindet. Auf der weltweit größten Messe kommen Produzenten, Studiobosse, Vertreter von Verleih-Firmen und Financiers zusammen.

*4580 Journalisten werden dieses Jahr aus Cannes berichten. Zum Vergleich: 1966 waren es nur 600 Journalisten und Bildreporter. Die Deutsche Welle berichtet live von den Internationalen Filmfestspielen.

Die Redaktion empfiehlt