1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

2,3 Mio mehr Arbeitsplätze in EU

In der Europäischen Union sind im vergangenen Jahr 2,3 Millionen neue Arbeitsplätze geschaffen worden. Wie das EU-Statistikamt Eurostat in Luxemburg am Donnerstag mitteilte, stieg die Erwerbstätigenquote im Jahresvergleich von 63,2 Prozent auf 63,9 Prozent. Damit besaßen 2001 rund 161,3 Millionen Menschen in den 15 Ländern Arbeit. Deutschland lag mit einer Beschäftigtenquote von 65,7 Prozent, das sind nach den Angaben gut 36,5 Millionen Erwerbstätige, im Mittelfeld. Die höchste Beschäftigtenrate verzeichnete Dänemark mit 75,9 Prozent, die niedrigste Italien mit 54,5 Prozent. Die Zahl der Beschäftigten stieg in allen EU-Mitgliedstaaten außer in Belgien, Griechenland, Dänemark und Österreich.

  • Datum 29.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2b62
  • Datum 29.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2b62