1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

21 plus 2

Rudi Völler geht auf Nummer Sicher: Bei der Bekanntgabe des Kaders für die Fußball-EM in Portugal war nur die Nominierung von Thomas Brdaric eine Überraschung - und zwei Plätze bleiben weiterhin offen.

default

Allein unter Flaschen: Rudi Völler bei der Bekanntgabe des Kaders

Es war im Vorfeld viel spekuliert worden, doch Rudi Völler verzichtet vorerst auf Experimente: Bei der Bekanntgabe des zunächst nur 22-köpfigen Aufgebotes für die Europameisterschaft 2004 in Portugal (12. Juni bis 4. Juli) in der DFB-Zentrale in Frankfurt am Main präsentierte Teamchef Rudi Völler am 24. Mai neben zehn Vizeweltmeistern von 2002 Hannovers Torjäger Brdaric als einzige Überraschung.

Völler setzt auf Podolski und Schweinsteiger

Die als feste Kandidaten gehandelten U-21-Nationalspieler Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger können auf ihre erste Teilnahme an einer Fußball-EM hoffen. Völler hatte einen Platz in seinem Kader für einen der beiden freigehalten - und nach dem Paul Freier verletztungsbedingt absagen musste, will Völler nun beiden Nachwuchshoffnungen eine Chance geben. Lediglich eine Verletzung könnte die Berufung der beiden Länderspiel-Neulinge noch durchkreuzen, sagte Völler am Montag (31.5.).

Die beiden Talente spielen zurzeit noch bei der Junioren-Europameisterschaft in Deutschland (27. Mai bis 8. Juni). Bis spätestens 2. Juni muss Völler dann seinen endgültigen Kader beim Europäischen Fußballverband (Uefa) benannt haben.

Völler hatte zuvor schon den erfahrenen Christian Ziege (Tottenham Hotspurs) für den verletzten Hamburger Christian Rahn nachnominiert.

Neuville aussortiert

Bundesliga Hannover 96 - VfB Stuttgart

Gefällt Rudi Völler: Thomas Brdaric

Thomas Brdaric, mit zwölf Treffern in der beendeten Bundesliga-Saison zweitbester deutscher Torschütze hinter dem Rostocker Martin Max (20 Tore), verdrängte im Schlussspurt um die EM-Fahrkarten noch den künftigen Gladbacher Oliver Neuville, den bereits zum zweiten Mal dieses Schicksal ereilte. Bereits vor vier Jahren war der kleine Stürmer von Bayer Leverkusen als so genannter Härtefall vom damaligen Teamchef Erich Ribbeck aussortiert worden, obwohl er zuvor bei allen EM-Qualifikationssspielen dabei war. Brdaric bestritt sein bislang einziges Länderspiel am 27. März 2002 beim 4:2-Sieg gegen die USA in Rostock.

BildgalerieEuro2004 Deutsche Fußball-NationalmannschaftOliver Neuville Teil 2

Der Mann mit dem traurigen Blick ist nicht dabei: Oliver Neuville

Ansonsten gibt es in Völlers Aufgebot keine großen Überraschungen. Die Nichtberücksichtigung Sebastian Deislers (Bayern München) war bereits zuvor durchgesickert. Als dritter Torwart fährt erwartungsgemäß Timo Hildebrand anstelle des Schalkers Frank Rost mit nach Portugal. Der Stuttgarter hatte bei der 1:5-Niederlage des dreimaligen Europameisters in Rumänien am 28. April sein Debüt in der A-Mannschaft gefeiert.

Zehn Vizeweltmeister

Mit den beiden Torleuten Oliver Kahn und Jens Lehmann sowie Frank Baumann, Michael Ballack, Torsten Frings, Dietmar Hamann, Jens Jeremies, Sebastian Kehl, Bernd Schneider und Miroslav Klose stehen insgesamt zehn Vize-Weltmeister von 2002 im deutschen Kader. Kahn, Lehmann, Nowotny, Hamann und Jeremies zählten zudem schon zum Aufgebot der deutschen Mannschaft, die bei der EM 2000 nach der Vorrunde ausgeschieden war.

Das deutsche Team bereitet sich im Elztal bei Freiburg im Breisgau auf die EM vor. Bis zur Abreise nach Portugal stehen noch die Testspiele gegen die Schweiz (2.6., Basel) und Ungarn (6.6., Kaiserslautern) auf dem Programm.

Bei der EM trifft die deutsche Mannschaft in der Vorrunde auf den Erzrivalen Niederlande (15. Juni in Porto), Lettland (19. Juni in Porto) und Tschechien (23. Juni in Lissabon).

Das deutsche Aufgebot für die EM 2004 in Portugal:

Tor: Oliver Kahn (Bayern München), Jens Lehmann (FC Arsenal London), Timo Hildebrand (VfB Stuttgart)

Abwehr: Frank Baumann (Werder Bremen), Arne Friedrich (Hertha BSC Berlin), Andreas Hinkel, Philipp Lahm (beide VfB Stuttgart), Jens Nowotny (Bayer Leverkusen), Christian Wörns (Borussia Dortmund), Christian Ziege (Tottenham Hotspurs).

Mittelfeld: Michael Ballack (Bayern München), Fabian Ernst (Werder Bremen), Torsten Frings (Borussia Dortmund), Dietmar Hamann (FC Liverpool), Jens Jeremies (Bayern München), Sebastian Kehl (Borussia Dortmund), Bernd Schneider (Bayer Leverkusen) Angriff: Fredi Bobic (Hertha BSC Berlin), Thomas Brdaric (Hannover 96), Kevin Kuranyi (VfB Stuttgart), Miroslav Klose (1. FC Kaiserslautern)

Die Redaktion empfiehlt