1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Wirtschaft

2013 über eine Milliarde Smartphones verkauft

Der Smartphone-Markt hat im vergangenen Jahr erstmals die Marke von einer Milliarde verkauften Geräten überschritten. Samsung baut den Vorsprung als weltgrößter Smartphone-Hersteller aus.

Weltweit sind 2013 erstmals mehr als eine Milliarde Smartphones verkauft worden. Der Absatz schnellte dabei binnen eines Jahres um 38,4 Prozent in die Höhe, wie das Analysehaus IDC mitteilte. Inzwischen ist mehr als jedes zweite verkaufte Handy ein Smartphone - vor einem Jahr waren es noch lediglich zwei Fünftel. Marktführer ist mit Abstand das südkoreanische Unternehmen Samsung Electronics: Der Konzern stellte im vierten Quartal 2013 mit 86 Millionen verkauften Smartphones einen neuen Rekord auf und baute seinen Vorsprung auf Apple aus, wie am Dienstag veröffentlichte Daten der Markforschungsfirma Strategy Analytics zeigen.

Seine Führungsposition auf dem globalen Smartphone-Markt konnte

Samsung

demnach mit einem Anteil von 31,3 Prozent ausbauen. Auf den US-Rivalen

Apple

entfiel ein Anteil von 15,3 Prozent. Um den dritten Rang kämpften der chinesische Anbieter Huawei und LG aus Südkorea mit jeweils 4,9 und 4,8 Prozent.

IDC zufolge wurden im vergangenen Jahr insgesamt 1,8 Milliarden Handys ausgeliefert, davon waren 1,004 Milliarden Smartphones. "Das reine Volumen und das starke Wachstum belegen die anhaltende Beliebtheit von Smartphones im Jahr 2013", sagte IDC-Analyst Ramon Llamas. Im Jahr 2011 habe die Zahl der ausgelieferten Smartphones noch bei knapp 500 Millionen gelegen.

zdh/qu (AFP, dpa, rtr)

Die Redaktion empfiehlt