1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

20 Millionen Tonnen Lebensmittel auf dem Müll

Weniger Arbeitslose in Deutschland +++ Gute Lebensmittel landen auf dem Müll +++ An der Frankfurter Börse endet ein turbulentes Quartal +++

default

Essen oder wegschmeißen?

Die Japan-Krise hatte bislang kaum Auswirkungen auf den deutschen Arbeitsmarkt. Das zeigt die neue Statistik der Bundesanstalt für Arbeit. Demnach ist die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im März weiter zurückgegangen – auf jetzt 3,2 Millionen Menschen. An sich ist ein Rückgang der Arbeitslosigkeit im Frühjahr nichts Ungewöhnliches. Der Winter ist vorbei, das Wetter wird milder, vor allem in der Bauwirtschaft gibt es wieder mehr Arbeit. In diesem Frühjahr fällt der Aufschwung am Arbeitsmarkt allerdings besonders stark aus.

Lebensmittel auf dem Müll

Bis zu 20 Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland jährlich auf dem Müll. Damit könnte man 500.000 Lastwagen beladen. Lange Zeit wurde diese Verschwendung nicht einmal als Problem wahrgenommen. Doch das ändert sich langsam. Eine Reportage über Supermärkte und Gaststätten, die nach Lösungen suchen.

Turbulentes Quartal an der Börse

Für Anleger an der Deutschen Börse in Frankfurt war das erste Quartal des Jahres eine aufregende Zeit. Der Leitindex DAX legte eine extreme Berg- und Talfahrt hin. Zwischen dem höchsten und dem tiefsten Stand liegen sage und schreibe knapp 1000 Punkte. Inzwischen steht der Dax zwar zwei Prozent höher als zu Jahresbeginn, doch so mancher Händler hat bereits Angst vor dem nächsten Absturz.