1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Geschichte

1975 bis 1979

Das Funkhaus am Raderberggürtel in Köln

Das Funkhaus am Raderberggürtel in Köln

1975

DW-RADIO nimmt Sendungen in Portugiesisch für Afrika (Angola, Mosambik, Guinea Bissau) und in Bengali auf. Angesichts der politischen Lage in Lissabon und Madrid werden zusätzliche Sendungen für Portugal und Spanien ausgestrahlt.

Eine Million Tonbänder verschickt – der Transkriptionsdienst Hörfunk darf feiern.

1976

Die Sendung "Across the Atlantic" von DW-RADIO/Englisch wird von einem Partnersender in den USA übernommen – der Beginn des Rebroadcasting.

Am 7. November stirbt Hans Otto Wesemann, erster DW-Intendant

1977

Die Relaisstation Antigua wird offiziell eröffnet.

Am 24. Mai ist Richtfest am neuen Funkhaus am Raderberggürtel in Köln.

1978

Die DW feiert 25-jähriges Bestehen mit einem Festkonzert in der Beethovenhalle Bonn: Musik von Haydn und Mozart und einem im Auftrag der DW komponierten Werk von Gerhard Wimberger.

"Debatte Europa" – eine Koproduktion europäischer Auslandssender – beginnt. Ebenso die "Stammtisch"-Runde des Russischen Programms.

1979

DW-RADIO startet den "Stadtbummel" – in Wuppertal. Mit dabei: Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher.

Conrad Ahlers, ehemaliger stellvertretender Chefredakteur des "Spiegel", wird zum dritten Intendanten der DW gewählt.

Jubiläum

Signet DEU 60 Jahre im Dialog mit der Welt NOCHT NICHT VERWENDEN

Seit 1953 auf Sendung

60 Jahre im Dialog mit der Welt: Im Jubiläumsjahr 2013 haben wir für Sie Infos, Stimmen und Bilder zusammengestellt. 

Meilensteine der DW