1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

17. Spieltag: Gladbach verliert gegen zehn Dortmunder

Der letzte Hinrundenspieltag begann mit einem 2:1-Erfolg der Dortmunder Borussia gegen Borussia Mönchengladbach. Und wer wird Herbstmeister: Hoffenheim, Bayern München oder Leverkusen?

Kopfballduell zwischen Gladbachs Friend und Dortmunds Subotic. Quelle: ap

Harter Kampf Borussia gegen Borussia

Der Dortmunder Torschütze zum 1:0, Mohamed Zidan jubelt mit Jakub. Quelle: dpa

Zidan (li) traf zum 1:0 für Dortmund

Das war ein bitterer Freitagabend für Borussia Mönchengladbach. Der Aufsteiger spielte zunächst nicht wie ein Tabellenschlusslicht, sondern mutig auf, Dortmund war die schlechtere Mannschaft. Beinahe aus dem Nichts fiel dann aber in der 35. Minute das 1:0 für den BVB durch Zidan. Drei Minuten später sah der Dortmunder Tamas Hajnal nach einem rüden Foul völlig zu Recht die gelbrote Karte. Bis zum Pausenpfiff gab es weitere unschöne Szenen. Der Gladbacher Tony Jantschke musste mit Verdacht auf Jochbeinbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden. In der zweiten Halbzeit waren die Dortmunder trotz Unterzahl zunächst überlegen und erhöhten in der 56. Minute durch Nuri Sahin auf 2:0. In der 80. Minute gelang Johannes van den Bergh noch der Anschlusstreffer zum 1:2 aus Gladbacher Sicht, doch der BVB rettete den Sieg über die Zeit. "Wir haben über weite Strecken ganz gut gespielt", sagte Gladbachs Trainer Hans Meyer nach dem Abpfiff, "aber dafür können wir uns nichts kaufen." Mönchengladbach überwintert als Tabellenschlusslicht. Dortmund rückt vorläufig auf den sechsten Rang vor.

Hamburger wollen "glücklich in den Urlaub fahren"

Einen versöhnlichen Jahresabschluss möchte auch der Hamburger SV seinen Fans schenken - mit einem Sieg am Samstag gegen Eintracht Frankfurt. Damit würden sich die Norddeutschen auch eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde schaffen, meint Torjäger Mladen Petric: "Zudem könnten wir mit einem Sieg glücklich in den Urlaub fahren". Insgesamt zieht der Kroate eine positive Halbzeitbilanz. "Ich denke, dass wir eigentlich einen guten Job gemacht haben, dafür, dass wir vier neue Spieler integrieren mussten und noch einige Langzeitverletzte haben."

Laut Regel wird Bremen verlieren

Fussball Bundesliga Werder Bremen 1.FC Köln

Bremens Trainer Schaaf musste diese Saison schon häufig laut werden

In Bremen fällt das Zwischenfazit nicht so positiv aus. Der Vizemeister steht zur Zeit auf Rang zehn. Nun ist der VfL Wolfsburg zu Gast - und der steht in der Tabelle vier Plätze vor Werder. Zudem sind die Bremer in dieser Saison weit davon entfernt, konstant zu spielen. Und nachdem sie unter der Woche überraschend im Champions League-Spiel gegen Inter Mailand gewonnen haben, schmunzelt Trainer Thomas Schaaf nun: "Wenn es nach der Regel gehen würde, nach einem tollem Spiel haben wir meistens anschließend verloren und uns geärgert. Das wollen wir diesmal nicht."

Ärgern will sich auch nicht wieder Hannover, das zuletzt gegen Wolfsburg und dabei auch noch Torwart Florian Fromlowitz nach einer Roten Karte für zwei Spiele verlor. Die 96-er müssen am Samstag auswärts in Bielefeld ran. Hertha BSC Berlin empfängt den Karlsruher SC, der am vergangenen Wochenende überraschend gegen Bremen gewonnen hatte und im Kampf um den Abstieg wieder Hoffnung schöpft. Auch Bochum steckt im Abstiegssumpf, ist Tabellen-Vorletzter. Gast ist am Samstag Köln. Der Aufsteiger ist nach der Anfangseuphorie nun im Alltag der ersten Liga angekommen: die letzten vier Spiele verloren - ein Weihnachtsgeschenk in Form dreier Punkte wäre wichtig für die Mannschaft von Trainer Christoph Daum.

Leverkusen will am Spitzenduo dranbleiben

Fussball Bundesliga Bayer Leverkusen FC Schalke 04

Leverkusen will auch gegen Cottbus wieder jubeln

Der Nachbar aus dem Rheinland, Leverkusen, kann es als Tabellen-Dritter theoretisch am letzten Spieltag vor der Winterpause noch mit einem Sieg gegen Cottbus auf Platz eins schaffen. Aber das wäre für Trainer Bruno Labbadia nur zweitrangig. "Wenn die Herbstmeisterschaft herausspringt, weil die anderen an dem Tag verlieren, dann wäre das eine schöne Sache. Aber für uns sind die 34 Punkte ausschlaggebend."

Denn 34 Punkte haben zur Zeit Spitzenreiter Hoffenheim und der Tabellen-Zweite Bayern München. Der deutsche Rekordmeister tritt am Samstag beim VfB Stuttgart an.

Fussball Bundesliga, Stuttgarts neuer Trainer Markus Babbel

VfB-Trainer Babbel,ein Münchner bei den Schwaben

Ein Südgipfel mit verdrehter Personalie: Denn der Schwabe Jürgen Klinsmann coacht die Münchener, der Münchener Markus Babbel dagegen sitzt bei den Schwaben auf der Trainerbank. Für den VfB-Teamchef eine lustige Nebenerscheinung: "Aber ich glaube, dass wir beide Profis genug sind, dass Jürgen als Schwabe alles für den FC Bayern tut und ich als Münchener alles für den VfB, um erfolgreich zu sein." Um das Rennen um die inoffizielle Herbstmeisterschaft zu gewinnen, braucht Bayern München unbedingt einen Sieg. Gleichzeitig ist der deutsche Rekordmeister auf einen Ausrutscher der Hoffenheimer angewiesen. Der Tabellenführer spielt in der einzigen Sonntagspartie zu Hause gegen Schalke.

Audio und Video zum Thema