1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

1,7 Millionen Euro für "Kleine Eule"

Die Picasso-Skulptur "Petite chouette" (Kleine Eule) hat das Kröller-Müller Museum im niederländischen Otterlo erworben. Die Figur aus Gips, Keramik und Metall ist in den Jahren 1951/53 entstanden und gehöre "zum besonders authentischen Teil im skulpturalen Oeuvre Picassos", teilte ein Museumssprecher am Donnerstag (19.2.2004) mit. Die "Kleine Eule" aus der Sammlung von Marina Picasso habe im New Yorker Kunsthandel rund 1,7 Millionen Euro (2,2 Millionen US-Dollar) gekostet. Die als Assemblage aus verschiedenen Materialien geschaffenen Figuren Picassos seien kaum im Handel und befinden sich größtenteils im Musée Picasso in Paris.

Das Stück soll bis 18. April in dem grenznahen Museum in einem eigenen Picasso-Kabinett mit Zeichnungen und Gemälden des Spaniers gezeigt werden. Danach wird die Figur in die Sammlung integriert. Dieses Tiermotiv ist nach Angaben des Museums-Sprechers im Werk Picassos besonders häufig, nachdem er 1946 eine verwundete Eule gepflegt hatte.

  • Datum 19.02.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4h1P
  • Datum 19.02.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4h1P