1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Nachrichten

16.12.2012 – Langsam gesprochene Nachrichten

Trainiere dein Hörverstehen mit den Nachrichten der Deutschen Welle von Sonntag – als Text und als verständlich gesprochene Audio-Datei.

***

Von dem Massaker in der Grundschule in Newtown im US-Bundesstaat Connecticut werden immer mehr grausame Details bekannt. Ein Ermittler teilte mit, die 26 Todesopfer seien gleich mehrere Male von Kugeln getroffen und schrecklich zugerichtet worden. Die 20 getöteten Kinder - acht Jungen und zwölf Mädchen -seien sechs und sieben Jahre alt gewesen. Der Todesschütze hatte am Freitag auch sechs Frauen in der Schule sowie seine Mutter in ihrer Wohnung getötet. Das Motiv des 20-Jährigen liegt weiter im Dunkeln. Die Polizei erklärte, sie habe sehr gute Beweise gefunden, die möglicherweise Aufschluss über das Motiv des Täters geben könnten. Näheres wurde aber nicht mitgeteilt.

***

Nach der ersten Runde des Verfassungsreferendums in Ägypten hat die Auszählung der Stimmen begonnen. Die islamistische Muslimbruderschaft erklärte auf der Basis nicht-amtlicher Zahlen, die Ägypter hätten mit knapper Mehrheit für die umstrittene Verfassung gestimmt. Die Opposition widersprach dieser Darstellung und warf den Muslimbrüdern eine Verfälschung der Abstimmung vor. Das Oppositionsbündnis Nationale Heilsfront sprach von unversiegelten Wahlurnen mit Stimmzetteln und weit verbreiteter Beeinflussung der Wähler. So hätten die Muslimbrüder in einigen Wahllokalen aufgerufen, mit Ja zu stimmen. Zudem hätten sie Zucker, Öl und Tee an die Wähler verteilt. In allen zehn Provinzen, in denen am Samstag abgestimmt wurde, habe es ähnliche Unregelmäßigkeiten gegeben, erklärte das Bündnis. Die anderen 17 Provinzen stimmen am kommenden Samstag ab. Ergebnisse sollen erst am nächsten Wochenende bekannt gegeben werden.

***

In Japan sind rund 104 Millionen Bürger aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen. Der Demokratischen Partei von Ministerpräsident Yoshihiko Noda droht nach nur drei Jahren an der Macht eine empfindliche Niederlage. Fast alle Meinungsumfragen geben der Liberaldemokratischen Partei gute Chancen, die Mehrheit im Parlament zu erobern. Ihr Spitzenkandidat Shinzo Abe war bereits von 2006 bis 2007 Ministerpräsident.

***

US-Präsident Barack Obama hat sich nach Medienberichten entschieden, Senator John Kerry für das Amt des Außenministers zu nominieren. Dies meldeten übereinstimmend die US-Fernsehsender CNN und ABC. Der Demokrat Kerry hatte 2004 die Präsidentenwahl gegen den Republikaner George W. Bush verloren. Die amtierende Außenministerin Hillary Clinton hatte schon vor Obamas Wiederwahl im November ihr Ausscheiden aus der Regierung angekündigt. Die Wunschkandidatin des Präsidenten, die US-Botschafterin bei den UN, Susan Rice, hatte ihre Kandidatur angesichts massiven Widerstands der Republikaner zurückgezogen. US-Minister müssen vom Senat bestätigt werden.

***

Im Zeichen von Flügelkämpfen und Korruptionsskandalen kommt der regierende ANC in Südafrika zu einem Parteitag zusammen. Auf dem sechstägigen Kongress wird es zum offenen Machtkampf zwischen Staatschef Jacob Zuma und Vizepräsident Kgalema Mothlante kommen. Dieser will bei der Wahl des ANC-Chefs gegen Zuma antreten. Obwohl ihm wenig Chancen eingeräumt werden, gilt Mothlantes Kandidatur als Zeichen der Unzufriedenheit mit Zuma. Dem 70-Jährigen wird die Verwicklung in Skandale zur Last gelegt und vor allem vorgeworfen, die großen sozialen und wirtschaftlichen Probleme des Schwellenlandes Südafrika nicht entschieden genug zu bekämpfen. Der ANC regiert in Südafrika seit dem Sieg über die Apartheid 1994.

***

ZUM FUSSBALL: Bundesligist FC Schalke 04 hat sich nach seinem Absturz auf den siebten Platz in der Fußball-Bundesliga von Trainer Huub Stevens getrennt. Einen Tag nach der 1:3-Heimpleite gegen den SC Freiburg entband der Champions-League-Achtelfinalist mit sofortiger Wirkung den 59-jährigen Niederländer von seinen Aufgaben. Laut Verein ist der bisherige U17-Trainer Jens Keller Stevens' Nachfolger. Die weiteren Spielergebnisse vom Samstag: Leverkusen - Hamburg 3:0; Wolfsburg - Frankfurt 0:2; Düsseldorf - Hannover 2:1; Mainz - Stuttgart 3:1 und Fürth - Augsburg 1:1. Am Sonntag spielen: Hoffenheim - Dortmund und Bremen - Nürnberg.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema