1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa

14-jährige Niederländerin darf Welt umsegeln

Die 14-jährige Niederländerin Laura Dekker hat nun doch die gerichtliche Erlaubnis bekommen, alleine in See zu stechen. Sie erhält damit die Möglichkeit, als bisher jüngste Weltumseglerin in die Geschichte einzugehen.

Laura Dekker auf ihrem Boot mit dem Namen 'Guppy' (Foto: dpa)

Die Seglerin und ihre Yacht

Die Richter des Vormundschaftsgerichtes im Süd-Niederländischen Middelburg stimmten der Einhand-Weltumseglung der minderjährigen Laura Dekker zu. Sie lehnten "eine Verlängerung der amtlichen Vormundschaft ab", teilte Richterin Suzanne Kuypers am Dienstag (27.07.2010) mit. Sie fügte hinzu, dass die Vormundschaft nun wieder da sei, "wo sie hingehöre, nämlich bei den Eltern."

Vater Dick Dekker, Laura Dekker und deren Anwalt Peter de Lange am 24.08.2009 in einem Gerichtssaal in Utrecht (Foto: AP)

Großer Medienrummel um Laura Dekker

Die Jugendliche wollte die Weltumseglung mit einer acht Meter langen Yacht eigentlich schon im September 2009 beginnen, Kinderschützer schalteten jedoch die Justiz ein. Kurz vor ihrem geplanten Aufbruch wurde sie unter amtliche Vormundschaft gestellt. Dekkers getrennt lebenden Eltern unterstützten zwar die Weltumseglung, unterschätzten dabei aber nach Auffassung der Richter die Gefahren des Vorhabens. Die Vormundschaft wurde seitdem mehrfach verlängert, zuletzt bis Ende August 2010.

Schon in zwei Wochen soll der Törn beginnen

Der Anwalt der 14-Jährigen, Peter de Lange, erklärte, Laura habe die Nachricht an Bord ihrer Yacht erhalten und sei "extrem glücklich". In ihrem Blog erklärte sie, die Reise innerhalb von zwei Wochen beginnen zu wollen. Im Dezember hatte Dekker mit einer kurzzeitigen Flucht auf die niederländische Karibikinsel St. Martin gegen die gerichtliche Vormundschaft verstoßen. Sie wurde von der Polizei zurück in die Niederlande gebracht. Die junge Seglerin hatte sich gegen das Verbot mit dem Argument gewehrt, sie sei auf einem Boot vor Neuseeland geboren worden und habe die meisten Jahre ihrer Kindheit auf See verbracht.

Laura Dekker wird durch Polizisten auf dem Flughafen von St. Martin in ein Flugzeug in die Niederlande gesetzt (Foto: AP)

Ausreißversuch gestoppt: Laura Dekker wird im Dezember 2009 zurück in die Niederlande geflogen

Nach dem jetzigen Urteil kann die junge Seglerin nun ihre auf zwei Jahre veranschlagte Weltumseglung in Angriff nehmen. Die 14-Jährige plant den Rekordversuch in ihrer acht Meter langen Yacht "Guppy". Um als jüngste Weltumseglerin in die Geschichte einzugehen, muss sie den Törn vor ihrem 17. Geburtstag am 20. September 2012 beendet haben.

Gültigkeit des Rekordversuchs umstritten

Der Weltseglerverband International Sailing Federation (ISAF) hat jedoch kürzlich beschlossen, Altersrekorde nicht mehr zu werten, um einen Wettlauf zwischen immer jüngeren Minderjährigen zu vermeiden. Damit würde ein möglicher neuer Rekord von Laura Dekker offiziell nicht anerkannt.

Die 17-jährige Jessica Watson bei der Einfahrt in den Hafen von Sydney (Foto: dpa)

Die Rivalin Jessica Watson

Im Mai wurde die Australierin Jessica Watson als jüngste Weltumseglerin gefeiert, als sie drei Tage vor ihrem 17. Geburtstag in ihrem Zielhafen Sydney eintraf. Auch dieser Rekordversuch zählte nach Verbandsregeln der ISAF jedoch nur eingeschränkt als Weltumsegelung, da Watson nur kurz den Äquator passiert hatte und nicht weit genug nach Norden gesegelt war.

Im Juni 2010 geriet eine 16-Jährige aus den USA während eines ähnlichen Segelabenteuers in Seenot, nachdem ihr Boot in einem schweren Sturm im Indischen Ozean einen Mastbruch erlitten hatte. Das Mädchen musste bei einem Hilfseinsatz gerettet werden und brach die Weltumseglung ab.

Autor: Fabian Schmidt (apn, dpa)
Redaktion: Ursula Kissel

Die Redaktion empfiehlt