1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

KINO

13 mal Deutschland

Für das Projekt "Deutschland 09" haben sich 13 Regisseure zusammengetan. Herausgekommen ist ein filmisches Puzzle über deutsche Zustände.

default

Episode "Séance" von C. Hochhäusler aus "Deutschland 09"

Es sollte eine Neuauflage des legendären Films "Deutschland im Herbst" werden. 30 Jahre nachdem Fassbinder, Schlöndorff und Co. sich filmische Gedanken über den Zustand des Landes machten und 20 Jahre nach dem Mauerfall, initiierten Produzent Dirk Wilutzky und Regisseur Tom Tykwer einen neuen "Omnibusfilm" - so werden Filme genannt, die aus mehreren Beiträgen verschiedener Regisseure zusammengesetzt sind. Unter dem Titel "Deutschland 09 - 13 kurze Filme zur Lage der Nation" erzählen nun dreizehn Filmemacher Geschichten aus ihrer Heimat. Bernd Sobolla hat einige der Regisseure getroffen und den Film gesehen.

Außerdem in der Sendung:

Deutscher Oscarpreisträger wird 70

Volker Schlöndorff wird 70. Der Oscarpreisträger kann am kommenden Montag (31.3.) runden Geburtstag feiern. Vor allem mit seinen Literaturverfilmungen wurde er weltberühmt. 1980 erhielt er für "Die Blechtrommel" nach dem Roman von Günter Grass einen Oscar. Weitere Werke sind "Der junge Törless", "Homo Faber" oder "Der neunte Tag". Jochen Kürten hat Schlöndorff getroffen und ihn u.a. nach seinen Anfängen in Frankreich, dem Neuen Deutschen Film und nach seinem Verhältnis zur Literatur befragt.

Henners Traum

Noch sieht man nur Bäume, Wald und Kuhweiden, doch schon bald soll hier gebaut werden: fünf Spitzenhotels, Golf und Wellness, Reitsportanlagen und Konferenzsäle, künstliche Seen und Badeparadiese sollen Gäste und Geld in die verschlafene Kleinstadt in Nordhessen locken. So sieht er aus, "Henners Traum". Und wenn ein Dokumentarfilmer diesen Traum in Bilder fasst, erfährt man viel über die deutsche Provinz und mindestens genauso viel über die Finanzwelt. Der Dokumentarfilm "Henners Traum" von Klaus Stern kommt jetzt in die Kinos.

Auch früher waren Slums populär im Kino - "Fahrraddiebe" auf DVD

Derzeit läuft der achtfache Oscarpreisträger "Slumdog Millionär" auch in Deutschland erfolgreich in den Kinos. Die Filmgeschichte hat sich schon oft mit Geschichten in sozial randständigen Millieus beschäftigt. Einer der berühmtesten Filme war der italienische Klassiker "Fahrraddiebe" von Regisseur Vittorio de Sica aus dem Jahre 1948. Hier ist es ein Vater und sein kleiner Sohn, den wir beim Versuch beobachten sich aus dem Sumpf des sozialen Elends zu befreien. Noch heute - knapp 60 Jahre nach der Uraufführung - ein herzzerreißendes Werk! Der Film liegt in einer vorbildlichen DVD-Edition mit viel Bonus-Material vor. Der Anbieter: Alamode-Film.

Moderation: Jochen Kürten

Audio und Video zum Thema