1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Nachrichten

12.08.2012 – Langsam gesprochene Nachrichten

Trainiere dein Hörverstehen mit den Nachrichten der Deutschen Welle von Sonntag – als Text und als verständlich gesprochene Audio-Datei.

***

Bei den schweren Erdbeben im Nordwesten des Iran sind mehr als 200 Menschen ums Leben gekommen. Die Zahl der Opfer könnte noch steigen, sagte ein Vertreter des Katastrophenschutzes im Staatsfernsehen. Mehr als 2.000 Menschen seien verletzt. Viele Bewohner der betroffenen Region hätten die Nacht im Freien verbracht. Das Epizentrum des Hauptbebens lag etwa 60 Kilometer von der Millionenstadt Täbris entfernt. Iranischen Angaben zufolge hatte es eine Stärke von 6,2. Nach den ersten Erdstößen habe es mehr als 20 Nachbeben gegeben. In Täbris flüchteten Einwohner in Panik aus ihren schwankenden Häusern ins Freie.

***

Die Außenminister der Arabischen Liga kommen an diesem Sonntag erneut zu einer Krisensitzung zusammen, um über die Lage in Syrien zu beraten. Das Treffen findet im saudiarabischen Dschidda statt. US-Außenministerin Hillary Clinton und ihr türkischer Kollege Ahmet Davutoglu kündigten an, beide Länder wollten angesichts des Syrien-Konflikts ihre militärische Kooperation verstärken. Aus Sorge vor einem möglichen Einsatz von Chemiewaffen und angesichts einer drohenden Verschärfung des Flüchtlingselends wolle man eine gemeinsame Arbeitsgruppe bilden. - Bundesaußenminister Guido Westerwelle verlangte, dass sich Syriens Machthaber Baschar al-Assad vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag verantworten muss. Um weiteres Blutvergießen zu vermeiden, sei für ihn aber auch eine Ausreise Assads ins Exil denkbar, sagte der FDP-Politiker.

***

Auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel ist es abermals zu Angriffen auf Sicherheitskräfte gekommen. Eine Gruppe Bewaffneter habe zunächst das Feuer auf einen Polizeiposten eröffnet und später UN-Friedenssoldaten beschossen, sagten Vertreter der Sicherheitsbehörden. Es sei aber niemand verletzt worden. An den vergangenen Tagen war es zu ähnlichen Vorfällen gekommen. Nach der Tötung von 16 Grenzpolizisten durch mutmaßlich israel-feindliche Islamisten vor einer Woche ist die Lage auf der Halbinsel gespannt. Der neue Präsident Mohammed Mursi ordnete eine Offensive gegen die Extremisten an und entsandte Hunderte Soldaten in das Gebiet. Bis zu 20 mutmaßliche Extremisten sollen nach Armeeangaben seitdem getötet worden sein.

***

Nach Grünen-Parteichefin Claudia Roth hat der Fraktionsvorsitzende Jürgen Trittin seine Kandidatur für das Spitzenamt im nächsten Bundestagswahlkampf erklärt. Dem Magazin "Der Spiegel" sagte Trittin, er möchte 2013 einer der beiden Spitzenkandidaten von Bündnis 90/Die Grünen sein. Eine Präferenz hinsichtlich der möglichen Mitbewerberinnen Renate Künast, Claudia Roth oder Katrin Göring-Eckardt wollte Trittin nicht nennen. Er könne mit allen Frauen, über deren Kandidatur bisher spekuliert werde, gut zusammenarbeiten. Schon seit Monaten streiten die Grünen über die Spitzenkandidatur. Geklärt ist bislang nur, dass es zwei Bewerber geben soll, unter denen mindestens eine Frau sein muss. Eine Urwahl ist für den Fall vorgesehen, dass es mehr als zwei Bewerber für die beiden Spitzenpositionen gibt.

***

In London gehen an diesem Sonntag die Olympischen Sommerspiele zu Ende. Am letzten Tag werden noch in 15 Wettbewerben Medaillen vergeben, unter anderem im Marathon-Lauf der Männer. Zur Abschlussfeier werden am Abend dann erneut 80.000 Zuschauer im Olympiastadion erwartet. Am Samstag hatte sich im Hockey-Finale der Männer das deutsche Team von Bundestrainer Markus Weise gegen die Niederlande mit 2:1 durchgesetzt. Es ist bereits die vierte Goldmedaille für deutsche Herrenmannschaften im Hockey. Mountain-Bikerin Sabine Spitz gewann im Cross-Conutry-Rennen Silber.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema