1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

12. Spieltag: Köln verbucht gegen Hannover sechsten Saisonsieg

Der 12. Spieltag begann mit einem 2:1-Heimsieg des Aufsteigers Köln gegen Hannover. Der Knüller des Spieltags ist zweifellos am Sonntag das Duell zwischen Schalke 04 und Bayern München.

Die Kölner Miso Brecko und Nemanja Vucecivic kämpfen gegen Hannovers Jiri Stajner um den Ball. Quelle: ap

Viel Kampf im Freitagsspiel zwischen Köln und Hannover

Im Freitagsspiel feierte der 1. FC Köln den sechsten Saisonsieg. Hannover 96 ging in einer kampfbetonten Partie durch einen Flachschuss von Jan Schlaudraff in der 16. Minute in Führung. Köln machte anschließend Druck und wurde in der 42. Minute durch einen Treffer des Brasilianers Geromel zum 1:1 belohnt. Hannovers Szabolcz Huszti konnte den Ball erst hinter der Linie wegschlagen. Auch in der zweiten Hälfte hatten die Kölner zunächst mehr vom Spiel. Wilfried Sanou traf in der 71. Minute mit einem abgefälschten Schuss zum 2:1. Die Gäste hatten noch einige gute Chancen zum Ausgleich, die beste durch einen Freistoß von Huszti an die Latte, mussten sich aber am Ende geschlagen geben. Hannovers Jiri Stajner sah in der 89. Minute nach einer Tätlichkeit die rote Karte. In der vorläufigen Tabelle machen die Kölner durch den Sieg einen Sprung auf den sechsten Rang. Hannover bleibt auf dem 13. Platz.

Klinsmann setzt auf neues Selbstvertrauen

Miroslav Klose trifft am 1. März 2008 bei Schalke 04 zum 1:0-Endstand. Quelle: ap

Trifft Miroslav Klose - wie im März zum 1:0-Endstand - wieder auf Schalke?

Nach dem Ausflug ins internationale Geschäft ist für sechs Bundesligisten an diesem Wochenende wieder Liga-Alltag angesagt. Obwohl: Das Topduell des 12. Spieltags hat schon außergewöhnlichen Charakter. Der Tabellen-Vierte FC Schalke 04 empfängt am Sonntag den Dritten, den FC Bayern. Die Münchner hatten in der Champions League beim AC Florenz 1:1 gespielt und das Tor zum Achtelfinale weit aufgestoßen. "Das gibt uns natürlich Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben", meint Bayern Coach Jürgen Klinsmann, der wieder auf Stürmer Luca Toni setzen kann, was wiederum für Lukas Podolski erneutes Ersatzbank-Drücken zur Folge haben dürfte. "Ich denke, jeder kann nachvollziehen, dass meine Situation hier nicht zufriedenstellend ist", sagt Podolski, der sich bis zum Winter Gedanken über seine weitere Zukunft machen will. Die Unruhe um Podolski wollen die Schalker ausnutzen, und das 1:1 im UEFA-Cup beim spanischen Club Racing Santander war nach den Worten von Halil Altintop eine "gute Vorbereitung auf die Bayern." Allerdings hat der Rekordmeister keines der letzten sechs Treffen mit den Königsblauen verloren.

Topteams Hoffenheim und Leverkusen müssen auswärts ran

Leverkusens Trainer Labbadia will wieder an die Spitze

Leverkusens Trainer Labbadia will wieder an die Spitze

Spitzenreiter 1899 Hoffenheim, der ebenfalls am Sonntag bei Hertha BSC in Berlin antritt, werden die Bayern aber keinesfalls von Platz eins verdrängen können. Eher schon Bayer Leverkusen, das bei dem seit fünf Runden punktlosen Karlsruher SC antritt. Der Trainer des Tabellen-Zweiten, Bruno Labbadia, hat sein Team entsprechend eingestellt: "Da versuchen wir, dass die Mannschaft weiterhin hungrig bleibt. Die Mannschaft soll wissen, dass sie sich eine sehr gute nächste Woche machen kann."

HSV-Star Trochowski hofft auf eine Serie

HSV-Star Trochowski hofft auf eine "Serie"

Von einer guten Zukunft träumt auch der Hamburger SV, der von der Spitze der Liga mittlerweile auf Platz fünf abgerutscht ist. Gegen den Tabellennachbarn auf Rang sechs, Borussia Dortmund, hat sich der HSV nach den Worten von Spielmacher Piotr Trochowski viel vorgenommen. "Wir müssen hier einmal eine positive Serie starten wie die Hoffenheimer. Die haben fünf Spiele in Folge gewonnen."

Bremen unter Zugzwang

Bremens Diego (li) will auch in der Bundeslga wieder nach oben

Bremens Diego (li) will mit seinem Team wieder nach oben

Wiedergutmachung ist für Werder Bremen angesagt nach der 0:3-Pleite in der Champions League gegen Panathinaikos Athen. Die Hanseaten haben dafür vielleicht den richtigen Aufbaugegner, denn Gastgeber VfL Bochum beklagt mit sieben Spielen die längste Serie ohne Sieg. Schon bessere Zeiten haben Eintracht Frankfurt und der VfB Stuttgart gesehen, die sich in der Mainmetropole gegenüberstehen. Beide Teams streben einen einstelligen Tabellenplatz an.

Kellerduell in Bielefeld

Bielefelds Trainer Frontzeck setzt auf Offensive

Bielefelds Trainer Frontzeck setzt auf Offensive

Im Bundesliga-Keller kommt es in Bielefeld zum Duell zwischen "Schüler" Michael Frontzeck und seinem Gladbacher Trainer-Lehrmeister Hans Meyer. Die Ostwestfalen erzielten in den letzten sechs Spielen gegen die Borussen keinen Treffer. Michael Frontzeck setzt nun auf eine abgesicherte Offensive: "Wir wollen aus einer gut gestaffelten Abwehr schnell und zügig nach vorne spielen. Wir werden nicht ins offene Messer laufen, aber wir wollen das schon offensiv angehen." Vor einer schweren Aufgabe steht Schlusslicht Energie Cottbus beim VfL Wolfsburg, der im UEFA-Cup den SC Heerenveen 5:1 geschlagen hat. Trainer Bojan Prasnikar gibt sich dennoch optimistisch: "Wir sind auswärts stärker als zu Hause. Und darauf hoffen wir."

Bundesliga live mit DW-RADIO

Erleben Sie alle Spiele am Samstag ab 15:05 UTC mit der Live-Konferenz über Kurzwelle, Satellit und im Internet!

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema