1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

11.September Anschlag als Alibi

Weil er seinen Tod bei den Anschlägen auf das World Trade Center in New York vorgetäuscht hat, muss ein chinesischer Einwanderer in den USA für vier Jahre ins Gefängnis. Der Richter nannte das Verhalten des Mannes als "verachtenswürdig". Der 28-jährige Leung war auf Hawai gegen Kaution freigelassen worden, wo er sich wegen Passbetrugs verantworten musste. Die Anschläge am 11.September brachten ihn dann laut Urteil auf die Idee, seine Spuren zu verwischen. Leung meldete sich bei seinem Anwalt unter dem Namen seines fiktiven Bruders, um sich selbst als Leiharbeiter in den zusammengestürzten Türmen als vermisst anzuzeigen.

  • Datum 26.11.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2sMa
  • Datum 26.11.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2sMa