1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lebensart

100 Jahre finnische Kultur

Seit der Unabhängigkeit hat sich Finnland vom rückständigen Agrarstaat zu einem der fortschrittlichsten Länder der Welt entwickelt. Auch kulturell haben die Finnen viel zu bieten: von Sauna über Mumins bis Heavy Metal.

Die beste Lebensqualität in der gesamten Europäischen Union. Ein ausgezeichnetes Bildungssystem. Die reinste Luft. Platz zwei als bestes Land für Mütter. Zweitglücklichste Nation der Erde. Das sind nur einige Beispiele für den hohen Standard, den Finnland im weltweiten Vergleich hält. Auch in Sachen Gleichstellung und Pressefreiheit sind die Finnen ganz oben mit dabei.

Die finnische Erfolgsgeschichte verlief jedoch nicht linear, sondern musste immer wieder Rückschläge einstecken und Hürden überwinden. Nach der Unabhängigkeitserklärung von Russland am 6. Dezember 1917 brach in Finnland ein Bürgerkrieg aus. Obwohl er von kurzer Dauer war, spaltete er das Land für Jahrzehnte.

Die Zukunft im Blick mit Gesundheits- und Bildungsreformen  

Der jungen Nation gelang es trotzdem nach seiner Unabhängigkeit, weitreichende Reformen einzuleiten, die den Grundstein für das heutige Finnland legten. 1920 wurden zahlreiche Krankenhäuser errichtet, um die Gesundheitsversorgung von Kindern und Müttern zu verbessern.

Finnland Wald spiegelt sich im Immeljaervisee (picture-alliance/blickwinkel/K. Salminen)

Die Farbe Blau in der finnischen Flagge symbolisiert die rund 75.000 Seen des Landes

Zudem wurde Bildung zu einem allgemeinen Recht erklärt. Bodenreformen versorgten landlose Bauern mit Ackerflächen, was ebenfalls zur Abschaffung der Klassengesellschaft beitrug. 

Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs musste Finnland seinen Reformdrang für Landesverteidigung zurückstellen. Im so genannten Winterkrieg von November 1939 bis März 1940 konnten die Finnen den Angriff der Sowjetunion abwehren und nicht nur ihre Unabhängigkeit, sondern auch ihre Ideale bewahren.

Finnland: Vorreiter in Technologie und Kultur

Diese Ideale haben Finnland zu einem der lebenswertesten Länder der Welt heranwachsen lassen. Außerdem legten sie den Grundstein dafür, dass das Land mit weniger als sechs Millionen Einwohnern einen beachtlichen Einfluss auf die moderne Kultur, vor allem in Europa, hatte - und bis heute hat.

Mobiltelefon Nokia 3310 (picture alliance/dpa/Lehtikuva/M. Airio)

Technologie aus Finnland: Handys von Nokia

Mit seinem inklusiven, staatlich geförderten Bildungssystem ist Finnland zu einem Vorbild geworden, zu dem andere Länder aufschauen. Auch technologisch ist das Land ein Vorreiter. Die intensive Nutzung der Wasserkraft als ertragreiche Energiequelle und das technologische Know-How der Finnen machten das Land interessant für Unternehmer. Hier wurden nicht nur das Computer-Betriebssystem Linux und das Videospiel Angry Birds entwickelt, sondern mit Nokia-Handys auch eine Mobilfunk-Revolution eingeleitet.

Musikalische Grundausbildung in der Schule

Der intensiven musikalischen Ausbildung der finnischen Schüler ist es zu verdanken, dass das Land zudem einige der besten klassischen Komponisten und Dirigenten der Gegenwart hervorgebracht hat. Auch im Bereich Hard-Rock und Heavy Metal sind finnische Musiker mittlerweile stark vertreten und extrem erfolgreich.

In der Kunst hat Finnland ebenfalls neue Maßstäbe gesetzt. Touko Laaksonen, besser bekannt als "Tom of Finland", trug mit seinen bahnbrechenden homoerotischen Zeichnungen maßgeblich dazu bei, das Thema Homosexualität im Westen salonfähig zu machen. Waren seine Werke in den 1950er und 1960er Jahren vor allem in den USA noch verpönt, sind sie heute in Europa und Nordamerika fester Bestandteil zahlreicher Kunstsammlungen.

Internationales Trickfilm-Festival in Stuttgart Die Mumins an der Riviera (Trickfilm-Festival Stuttgart)

Ein weiterer kultureller Export aus Finnland: die Mumins

100 Jahre Unabhängigkeit: Weltweit wird Finnlands Jubiläum gefeiert

Obwohl der offizielle Feiertag zur Unabhängigkeit erst am 6. Dezember begangen wird, finden das gesamte Jahr über in ganz Finnland Feste statt. Die Hauptstadt Helsinki feierte ihren eigenen Geburtstag bereits am 11. und 12. Juni mit einem großen Straßenfest. Die Stadt Jyväskylä organisiert vom 5. bis 11. Juli ein Festival mit lokalen Orchestern und Künstlern. Auch beim jährlich stattfindenden Tango-Festival in Seinäjoki wird dieses Jahr nicht nur der Tanz, sondern auch die hundertjährige Unabhängigkeit zelebriert werden.

Finnland Tango tanzen in Seinäjoki (Getty Images/AFP/P. Sakki)

Spezieller Tanzstil: Finnischer Tango

Auch im Ausland feiert man Finnlands hundertjährigen Geburtstag. In Estland wird es im Juni ein Musikfestival mit Orchesterkonzerten sowie eine Ausstellung über 100 finnische Objekte geben. Eine Ausstellung in Budapest legt den Fokus auf finnische Beiträge zu Architektur und Design und in den USA wird am 6. Dezember eine mobile Sauna in mehreren Städten an die finnische Unabhängigkeit erinnern.

Die Redaktion empfiehlt