1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kunst

100 Jahre De Stijl: Niederlande läuten Festjahr ein

Die Farben: Rot, Gelb, Blau. Die Formen: klar. Der berühmteste Vertreter: Mondrian. Mit Dutzenden von Ausstellungen werden die Niederlande 2017 an De Stijls Aufbruch in der Kunst erinnern. Heute fiel der Startschuss.

Mondrian, Composition, 1921 (picture alliance/akg-images/A. Held)

Eine der typischen Kompositionen von Piet Mondrian: Öl auf Leinwand, 1921

Nun haben die Niederlande das Festjahr zum 100-jährigen Bestehen der Kunstrichtung "De Stijl" (Der Stil) offiziell begonnen. König Willem-Alexander eröffnete am Samstag in Den Haag die erste große Ausstellung zum Werk des Malers Piet Mondrian (1872-1944), des berühmtesten Repräsentanten von De Stijl.

Die Ausstellung im Gemeentemuseum zeigt erstmals seine Verbindung zu seinem Kollegen Bart van der Leck (1876-1958). Kennzeichnend für das Werk von Mondrian ist die Farbkombination rot-gelb-blau. Die drei Primärfarben strahlen Klarheit, Optimismus und Frische aus und sind der markanteste Ausdruck der niederländischen Kunstrichtung.

Gemeentemuseum viert 100 jaar De Stijl (picture alliance/ANP/R. de Waal)

Das Gemeentemuseum in Den Haag besitzt die weltweit größte Sammlung von Mondrian

Inspiriert wurde Mondrian dazu von van der Leck. Beide gelten als Miterfinder der neuen Kunstrichtung De Stijl. De Stijl wurde nach der gleichnamigen Zeitschrift benannt, die der Kritiker und Künstler Theo van Doesburg 1917 erstmals herausgegeben hatte. Sie wurde zu einer Plattform für eine radikal neue Strömung, zu der auch der niederländische Architekt und Möbeldesigner Gerrit Rietveld (1888-1964) gehörte. 

"Die Künstler wollten eine positive und energische Kunst für die Zukunft schaffen", sagte der Direktor des Gemeentemuseums, Benno Tempel. De Stijl beeinflusste Malerei, Architektur, Design und Reklame. Die Zeitschrift war 1932 zuletzt erschienen.

bb/mak (dpa, kna)