1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Asien

100-jährige Japanerin schwimmt Weltrekord

Eine 100 Jahre alte Japanerin ist als erste ihrer Altersklasse 1500 Meter Freistil geschwommen und hat damit einen Weltrekord aufgestellt. Mieko Nagaoka legte die Strecke in einer Stunde und knapp 16 Minuten zurück.

Bei dem Wettkampf auf der Kurzbahn im Schwimmbad von Ehime in Westjapan war sie die einzige Bewerberin in der Kategorie der 100- bis 104-Jährigen. Die Nachrichtenagentur Kyodo meldete, voraussichtlich werde Nagaokas Meisterstück Eingang ins Guinness Buch der Rekorde finden.

Schwimmen noch mit 105

Die aktive Sportlerin sagte der Agentur: "Ich will bis zum Alter von 105 Jahren schwimmen, wenn ich solange lebe."

Ihre späte Schwimmkarriere verdankt Mieko Nagaoka dem Rat von Ärzten. Diese rieten der damals 80-jährigen nach einer Knieverletzung, Wassergymnastik zu machen. Im Becken absolvierte sie ihre Übungen, bekam Spaß an der Sache und lernte im Alter von 82 Jahren schwimmen.

Aufmerksamkeit erregte sie in Japan, als sie mit 90 Jahren einen neuen nationalen Rekord über 800 Meter Freistil aufstellte. Beflügelt von ihrem Erfolg, begann sie mit einem Coach zu trainieren und nahm zusätzlich private Schwimmstunden. Mit 99 Jahren legte sie die 1500-Meter-Strecke bereits im Olympiabecken zurück. Im vergangenen Jahr veröffentlichte sie ein Buch über ihre sportlichen Leistungen.

Mieko Nagaoka

Bei aller Fitness - ein bisschen Unterstützung muss sein

Jede Menge Weltrekorde

Nagaoka ist Japans älteste Schwimmerin und hat bereits an mehreren Masters-Weltmeisterschaften teilgenommen. Sie hält 15 Weltrekorde: 100 Meter, 200 Meter, 400 Meter und 800 Meter Freistil, 50 Meter, 100 Meter und 200 Meter Rücken (Kurz- und Langbahn) sowie 50 Meter Brust (Kurzbahn). Um fit zu bleiben, hatte die Japanerin in den vergangenen Jahren viermal in der Woche trainiert und das für jeweils zwei Stunden.

haz/se (afp, swim.de)