1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

1. Spieltag: Viele neue Gesichter auf den Trainerbänken

Zum Saisonauftakt musste Bayer Leverkusen eine Heimniederlage hinnehmen. Schalke siegte souverän. Die Titelanwärter München und Bremen spielten nur Unentschieden. Der Sonntag war kein guter Tag für die Heimteams.

default

Nur einer von vielen "Neuen". Bayerns Trainer Jürgen Klinsmann.

Zwei Auswärtssiege brachten die Sonntagsspiele am ersten Spieltag der Bundesliga. Der VfB Stuttgart setzte sich mit 3:1 bei Aufsteiger Mönchengladbach durch. Sein Comeback in der Bundesliga gab dabei der neue VfB-Keeper Jens Lehmann, der aber insgesamt einen ruhigen Abend verlebte. Mario Gomez, Torschütze zum 3:0 Halbzeitstand war zufrieden mit dem Ergebnis und mit dem neuen Torwart. "Ich glaube die erste Halbzeit war sehr sehr gut, obwohl der Jens zweimal super gehalten hat.", sagte Gomez nach dem Abpfiff. Nichtsdestotrotz, sei es am ersten Spieltag aber einfach nur wichtig, die Tore zu machen und zu gewinnen.

Im zweiten Sonntagsspiel entführte Hertha BSC Berlin drei Punkte aus Frankfurt. Der Brasilianer Raffael und Patrick Ebert waren beim 2:0-Auswärtserfolg die Torschützen. Zum ersten Mal nach neun Jahren gelang der Hertha damit ein Auftaktsieg in der Bundesliga.

Klopp mit Auftakterfolg

Jürgen Klopp

Drei Punkte zum Auftakt für Jürgen Klopp und den BVB

Ansonsten war das erste Bundesligawochenende der neuen Saison ein Spieltag der neuen Trainer. Ein Duell zweier Neulinge gab es in Leverkusen, wo Borussia Dortmund zu Gast war. Am Ende hieß es 3:2 für Dortmund. Leverkusens neuer Coach Bruno Labbadia gefiel zwar das Auftreten seiner Mannschaft, aber das Ergebnis stimme nicht mit dem Auftreten überein. "Wir haben so viele Torchancen gehabt, haben das Spiel ganz klar im Griff gehabt", sagte Labbadia nach dem Abpfiff. "Das Schlimme ist: sie können sich mit dem guten Spiel nix kaufen."

Voll des Lobes für den Gegner war Dortmunds neuer Trainer Jürgen Klopp, der einen eher glücklichen Sieg seiner Mannschaft, gegen starke Leverkusener gesehen hatte. "Sie haben richtig gut Fußball gespielt und haben uns wirklich alles abverlangt", lobte Klopp. Zur Einordnung der eigenen Leistung müsse man erst einmal abwarten, wie stark Leverkusen tatsächlich sei. "Wir werden uns das Spiel einfach noch mal angucken", kündigte Klopp an, "und dann werden wir feststellen, ob wir Glück gebraucht haben, weil wir uns nicht gut verhalten haben, oder weil der Gegner so stark war."

Schalke siegt deutlich

Einen Einstand nach Maß feierte auch Schalkers neuer Trainer Fred Rutten, dessen Mannschaft sich gegen Hannover 96 deutlich mit 3:0 durchsetzte. Matchwinner war Kevin Kuranyi mit zwei Treffern. Alles beim Alten geblieben war auf den Trainerbänken von Karlsruhe und Bochum, deren direktes Duell der KSC mit 1:0 für sich entschied. Genauso bei Bielefeld und Bremen, die sich 2:2 trennten.

Außerdem gab es – zwischen so vielen neuen - auch zwei altbekannte Gesichter, die in die Bundesliga zurückgekehrt sind. Christoph Daum musste mit seinen Kölnern zum Auftakt eine 1:2 Niederlage beim VfL Wolfsburg hinnehmen. Ralf Rangnick dagegen knüpfte mit Liganeuling Hoffenheim nahtlos an die Erfolge der vergangenen Saison an und gewann mit seiner Mannschaft deutlich mit 3:0 gegen Cottbus.

Bereits am Freitag trennten sich Bayern München und der Hamburger SV 2:2. Auch hier saßen mit Jürgen Klinsmann und Martin Jol zwei neue Gesichter auf der Bank.

Erste Tabellenführer der jungen Saison sind mit je drei Punkten und drei zu null Toren die Teams aus Schalke und Hoffenheim.