1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Nachrichten

02.05.2012 – Langsam gesprochene Nachrichten

Trainiere dein Hörverstehen mit den Nachrichten der Deutschen Welle von Mittwoch – als Text und als verständlich gesprochene Audio-Datei.

***

Zum ersten Jahrestag der Tötung von Al-Kaida-Chef Osama bin Laden hat US-Präsident Barack Obama Afghanistan einen Besuch abgestattet. In Kabul unterzeichnete Obama mit Präsident Hamid Karsai ein Abkommen, das den Einsatz von US-Soldaten am Hindukusch nach dem geplanten Abzug der ausländischen Kampftruppen Ende 2014 regelt. Demnach können amerikanische Truppen auch nach 2014 afghanische Sicherheitskräfte ausbilden und Anhänger des Terrornetzwerks Al-Kaida in dem Land bekämpfen. Der US-Kongress soll jedes Jahr neu über den Umfang der Unterstützung für Afghanistan entscheiden. In der Luftwaffenbasis Bagram hielt Obama später eine live in die USA übertragene Rede. Darin bekräftigte er die Entschlossenheit der Vereinigten Staaten, die Al-Kaida zu vernichten. - Kurz nach Obamas Besuch wurden bei zwei Anschlägen der Taliban auf ein von EU und UN genutztes Gästehaus in Kabul sechs Menschen getötet.

***

In den USA ist ein US-Bürger wegen der Planung von Selbstmordanschlägen in New York schuldig gesprochen worden. Ein Geschworenengericht in New York sah es als erwiesen an, dass der gebürtige Bosnier gemeinsam mit zwei Komplizen im Auftrag des Terrornetzwerkes Al-Kaida am achten Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001 einen Bombenanschlag auf die New Yorker U-Bahn plante. Das Strafmaß soll am 7. September verkündet werden. Dem Mann droht lebenslange Haft.

***

Die birmanische Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi ist am Mittwoch als Parlamentsabgeordnete vereidigt worden. Die 66-jährige Friedensnobelpreisträgerin schwor gemeinsam mit Kollegen von der Nationalen Liga für Demokratie (NLD) vor den Abgeordneten in der Hauptstadt Naypyitaw auf die Verfassung. Wegen eines Streits um die Eidesformel - darin ist die Vormachtstellung der Streitkräfte festgeschrieben - hatte sich die Amtseinführung Suu Kyis und der übrigen NLD-Parlamentarier verzögert. Die NLD strebt eine Änderung der Verfassung an. - Im vergangenen Jahr hatte die Militärjunta in Birma die Macht an eine formal zivile Regierung übergeben, einen Kurs der Öffnung eingeleitet und den Dialog mit Suu Kyi begonnen. Die Friedensnobelpreisträgerin verbrachte unter der Militärführung 15 Jahre im Hausarrest.

***

Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat der Ukraine wegen des Umgangs mit der erkrankten Oppositionspolitikerin Julia Timoschenko mit Konsequenzen gedroht. Mit Blick auf den gewünschten EU-Beitritt müsse Kiew wissen, dass der Weg nach Europa Demokratie und Rechtsstaatlichkeit voraussetze, sagte Westerwelle der "Bild"-Zeitung. Als Mitglied des Europarats habe die Ukraine ihrer Verpflichtung zu menschenrechtlichen Mindeststandards nachzukommen. Zugleich bot der FDP-Politiker an, die inhaftierte Politikerin in einem deutschen Krankenhaus behandeln zu lassen. Westerwelle rechnet auch mit Protesten während der Fußball-Europameisterschaft. Politiker, Sportler, Medien und Fans würden es sich nicht nehmen lassen, gegen die Verletzung der Menschenrechte in der Ukraine ein Zeichen zu setzen.

***

Syrien hat einigen UN-Beobachtern die Visa verweigert. Nach Angaben von UN-Untergeneralsekretär Hervé Ladsous erhielten bislang drei Beobachter nicht die Ausweispapiere. Die Nationalität der Abgelehnten blieb ungenannt. Diplomaten zufolge will Damaskus aber offenbar keine Beobachter aus westlichen Staaten wie den USA, Frankreich, Großbritannien und Deutschland ins Land lassen. Auch arabische Länder wie Saudi-Arabien und Katar würden kritisch gesehen, weil sie die syrische Opposition unterstützen. Ladsous teilte zudem mit, dass die bereits im Land weilenden Beobachter in mehreren Städten schwere Waffen der Truppen von Präsident Baschar al-Assad gesichtet hätten. Dies widerspreche den Vereinbarungen des unter UN-Vermittlung geschlossenen Waffenstillstandsabkommens.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema