1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Asien

Buddhas Geburtsort soll zum Anziehungspunkt für Pilger aus aller Welt werden

Mönche in Nepal tragen riesige bunte Gesichtsmasken (Foto: AP)

Maskierte Mönche tanzen während einer Mahakala Puja in einem buddhistischen Kloster in Nepal.

Lumbini, wo Buddha vor 2600 Jahren als Prinz Gautama Siddharta geboren wurde, soll zum Pilgerort für Buddhisten aus aller Welt werden, ähnlich wie Mekka für die Muslime und der Vatikan für die Christen. Geplant ist der Bau von Tempeln, Hotels, Straßen, Kongresszentren, einem Flughafen und einer Universität in der Stadt Lumbini im Süden Nepals. Eine Chinesische Stiftung will Nepals Regierung bei diesem Vorhaben mit drei Milliarden Dollar unterstützen. (AL/rtr)