1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Überraschender Wechsel bei der WM-Kulturstiftung

Zu einem überraschenden Wechsel ist es an der Spitze der Kulturstiftung für die Fußball-WM 2006 gekommen. Der bisherige Geschäftsführer Raju Sharma wurde nach Informationen des "Tagesspiegel" vom Aufsichtsrat abberufen. Nachfolger ist der Berliner Kultur- und Medienmanager Volker Bartsch. Dem Personalwechsel waren offenbar heftige Auseinandersetzungen zwischen Aufsichtsrat und Geschäftsführung der Stiftung vorausgegangen, die das Kulturprogramm zur WM 2006 organisiert.
Auf einer Sondersitzung des Aufsichtsrates, in dem auch wichtige Sportpolitiker der Parteien sitzen, wurde Sharma kurz vor dem Jahreswechsel einstimmig abberufen. Aufsichtsratchef Göttrik Wewer, der Staatssekretär von Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) ist, soll zuvor intern dargelegt haben, dass sich Sharma mehrmals im Ton gegenüber ihm und Mitarbeitern seines Ministeriums vergriffen habe, heißt es nach Tagesspiegel-Informationen aus dem Aufsichtsrat. "Ich habe mir nichts zu schulden kommen lassen", sagte dagegen Sharma dem Blatt. "Mir liegt auch keine Begründung für meine Entlassung vor." Sharma kündigte an, gegen die Entscheidung zu klagen.
  • Datum 04.01.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/64rJ
  • Datum 04.01.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/64rJ