1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Überraschender Stimmungswandel

Die negativen Folgen der US-Immobilienkrise auf die Konjunktur sind nach Einschätzung von Finanzmarktexperten erst einmal überstanden. Das entsprechende Barometer des Mannheimer Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) verharrte im Oktober überraschend bei minus 18,1 Punkten, wie das Institut am Dienstag mitteilte. Volkswirte hatten eigentlich mit einem weiteren Rückgang gerechnet. Die wichtigsten Abwärtskorrekturen in Folge der Finanzkrise scheinen abgeschlossen zu sein scheinen, sagte ZEW-Präsident Wolfgang Franz zu der Umfrage unter fast 300 Experten. Gestützt werde der Aufschwung von der sinkenden Arbeitslosigkeit.