1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Amerika

"Überfall" auf Topmodel Bündchen bei Olympia-Eröffnung

Am kommenden Freitag beginnen in Rio de Janeiro die Olympischen Sommerspiele. Die Eröffnungsfeier soll eine Show der Superlative werden. Eine brasilianische Schönheit muss leiden.

Bei der ersten großen Probe für die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele im Maracanã-Stadion der brasilianischen Metropole kamen einige Details der Mega-Fete ans Licht. "Wir haben nur 20 Prozent gezeigt", sagte Mario Andrada, Kommunikationsdirektor des Organisationskomitees.

Selbstironisch beziehen die Organisatoren auch die Sicherheitsprobleme der "Cidade Maravilhosa", der wunderbaren Stadt, wie die Bürger Rios ihre Heimat nennen, in die Show ein. Gisele Bündchen wird zum Welthit "Garota de Ipanema" durch das Stadion schreiten, ehe sie in einer filmreifen Szene ausgeraubt wird. Die heute 36-Jährige war zeitweise das am besten bezahlte Supermodel der Welt.

Flug eines Doppeldeckers

Die Geschichte Brasiliens von der Landung der portugiesischen Eroberer im Jahre 1500 bis heute ist ebenfalls Thema der mehrstündigen Inszenierung. Die einfachen Indio-Hütten verwandeln sich dabei in Favelas. Einer der Höhepunkt ist der Stadion-Rundflug eines Nachbaus jenes legendären Doppeldeckers, mit dem der brasilianische Luftfahrtpionier Alberto Santos-Dumont am 23. Oktober 1906 in Paris den ersten offiziell anerkannten Motorflug startete. Und natürlich wird es viel Musik geben. Für das Ende der Feier ist eine riesige Karnevalsparade mit 600 Tänzern aus 13 Sambaschulen vorgesehen.

Auch Gauck bei der Eröffnungsfeier

Die Zahlen der Show sind beeindruckend: Fünf Jahre Vorbereitung, 400.000 Stunden Arbeit, 36 Kilometer Stoff für 12.000 Kostüme, 5000 Freiwillige und 3000 Kilo Feuerwerk. Zur Feier werden 45 Staats- und Regierungschefs erwartet, unter ihnen Bundespräsident Joachim Gauck, Frankreichs Staatschef François Hollande und Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi. Es wird mit drei Milliarden Fernsehzuschauern in aller Welt gerechnet. In Europa findet die Eröffnungsfeier allerdings mitten in der Nacht statt. Beginn ist um 1 Uhr MESZ. In Brasilien ist es dann 20 Uhr Abends.

Bündchen und der spanische Fußballstar Puyol präsentieren beim WM-Finale 2014 den Pokal (Foto: Getty Images)

Bündchen und der spanische Fußballstar Puyol präsentieren beim WM-Finale 2014 den Pokal

Den Rasen des Maracanã kennt Bündchen übrigens bereits. Vor zwei Jahren präsentierte sie in dem Stadion vor dem Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft zwischen Deutschland und Argentinien den WM-Pokal. Ihn holte sich bekanntlch die deutsche Mannschaft - vielleicht ein gutes Omen für die deutschen Olympioniken.

wl/wa (dpa, sid)