1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Über Schiedsrichter-Entscheidungen darf jetzt debattiert werden

Regelmäßige Debatten über faire Schiedsrichter-Urteile, Stadion-Flitzer als Kunstobjekt und ein hoher Preis für den Einzug ins Champions-League-Finale bei Barca - die Fußball-Nachrichten.

Der Deutsche Schiedsrichter Markus Merk, from Germany zeit Australiens Jason Culina während der WM 2006 die Gelbe Karte (18.6.2006, Quelle: AP)

Was eine gute Schiedsrichter-Entscheidung ist, soll jetzt ein Runder Tisch klären

Zwei Monate nach der Ankündigung wird es am 31. März in München zum ersten Mal den Runden Tisch zu Problemen mit Schiedsrichter-Entscheidungen geben. Teilnehmen sollen neben Vertretern des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und der Deutschen Fußball Liga (DFL) unter anderem die Bayern-Manager Uli Hoeneß und Klaus Allofs vom SV Werder Bremen. "Ich wünsche mir neben dem Gespräch über tagesaktuelle Fragen vor allem eine grundsätzliche Diskussion darüber, wann eine Schiedsrichter-Leistung als gut oder schlecht einzustufen ist", sagte der im DFB-Präsidium als Vizepräsident für die Schiedsrichter zuständige Rainer Koch. DFB und DFL würden alles dafür tun, um die Diskussion um Schiedsrichter-Entscheidungen gemeinsam zu versachlichen und den Austausch in den dafür zuständigen Gremien zu forcieren.

Kahn ausgewechselt

Bayern Münchens Trainer Ottmar Hitzfeld verzichtet im Hinspiel des UEFA-Cup-Achtelfinals beim RSC Anderlecht am Donnerstag (6.3.2008) überraschend auf Torwart und Kapitän Oliver Kahn. Stattdessen wird Michael Rensing im Tor des deutschen Rekordmeisters stehen. Kahn werde geschont, hieß es. Zudem fällt nach Innenverteidiger Lucio auch Ze Roberto mit Magen-Darm-Beschwerden aus.

Südtribüne für den Klassenerhalt

Im Falle des Klassenerhalts investiert Bundesligist Energie Cottbus weiter ins Stadion der Freundschaft. Sollten die abstiegsbedrohten Lausitzer auch im kommenden Jahr in der 1. Liga spielen, entsteht für rund zwei Millionen Euro eine neue Südtribüne. Dadurch würde auch die letzte bauliche Lücke verschwinden und ein komplett überdachtes Stadion entstehen.

Messi verfasert sich beim Champions-League-Spiel

Der FC Barcelona muss den Einzug ins Viertelfinale der Champions-League teuer bezahlen und mindestens vier Wochen auf Jung-Star Lionel Messi verzichten. Der Argentinier zog sich im Achtelfinal-Rückspiel beim 1:0-Sieg gegen Celtic Glasgow in der 38. Minute ohne Einwirkung eines Gegenspielers einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu und wurde unter Tränen ausgewechselt. Das Hinspiel hatte Barca mit 3:2 gewonnen.

Barbarez will wieder ran

Stürmer Sergej Barbarez vom Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen liebäugelt mit einem Comeback in der bosnischen Nationalelf. "Gerade letzte Woche war Bosniens Nationaltrainer Meho Kodro bei mir. Er will mich unbedingt zurück. Als Co-Trainer, am liebsten aber als Spieler", sagte der 36-Jährige der "Hamburger Morgenpost" (Mittwochs-Ausgabe). Barbarez trat 2006 nach 20 Einsätzen für sein Heimatland zurück. Der Reiz, nun doch noch einmal im Nationalteam anzutreten, sei "schon sehr groß".

Legale Flitzer in Wien

Nackte Haut gibt es auf dem Fußballfeld gewöhnlich nur beim Trikotausch zu sehen, doch kurz vor der Fußball-EM in Österreich sollen sich nun tausende Menschen komplett im Stadion ausziehen. Der US-Fotokünstler Spencer Tunick will am 11. Mai aus nackten Körpern im Fußballstadion ein Kunstwerk schaffen und sucht dafür noch Freiwillige, heißt es auf seiner Homepage. Auch Menschen aus dem Ausland seien eingeladen, sich für Tunick auszuziehen. Die österreichischische Bahn (ÖBB) schenkt nach eigenen Angaben den ersten 2008 Strippern ein Zugticket innerhalb Österreichs. (mg)