1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Ölpreise legen zu

Die Ölpreise haben zu Wochenbeginn deutlich zugelegt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur April-Lieferung kostete im frühen Handel 113,98 US-Dollar. Das waren 1,84 Dollar mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) legte um 1,68 Dollar auf 99,56 Dollar zu. Damit liegen die Ölpreise weiter auf sehr hohem Niveau, allerdings deutlich unter den Höchstständen vom Freitag. Nach wie vor stehen am Markt die Unruhen in der arabischen Welt im Mittelpunkt, allen voran in Libyen. Zuletzt hatte Ölgigant Saudi Arabien signalisiert, mögliche Engpässe am Ölmarkt ausgleichen zu wollen. Dies hatte zum Wochenausklang für etwas Entspannung gesorgt.