1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Ölpreis zieht wegen Irak-Krise weiter an

Der Ölpreis ist am Montag angesichts wachsender Sorgen vor einem US-Militärschlag gegen den Irak weiter gestiegen. An der Londoner Warenterminbörse kletterte der Preis für ein Barrel (knapp 159 Liter) der führenden Nordseesorte Brent um 13 Cent auf 28,42 Dollar. Die US-Regierung wirft dem irakischen Präsident Saddam Hussein vor, nach Atomwaffen zu streben. In zahlreichen TV-Talk-Shows hatten am Wochenende Mitglieder des Kabinetts von US-Präsident George W. Bush für einen Machtwechsel in Bagdad plädiert. Sie verwiesen darauf, dass ihnen Beweise für Versuche der irakischen Regierung vorlägen, an Massenvernichtungswaffen zu gelangen.

  • Datum 09.09.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2d3U
  • Datum 09.09.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2d3U