1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Ölpreis weiter unter Druck

Die Ölpreise sind am Freitag weiter unter Druck geraten. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) Rohöl der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im April sank insbesondere wegen der anhaltenden Dollar-Stärke um 23 Cent auf 81,97 Dollar. Rohöl der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Mai verbilligte sich um 25 Cent auf 81,23 Dollar. Ein festerer Dollar halte die Ölpreise weiter unter Druck, sagten Händler. Der Euro war am Donnerstag zeitweise unter die Marke von 1,36 Dollar gefallen. Auch am Freitagmorgen zeigte sich die Gemeinschaftswährung, wegen der Unsicherheit im Zusammenhang mit den Schuldenproblemen Griechenlands kaum erholt.