1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Ölpreis bleibt knapp unter Rekordhoch

Der Ölpreis hat sich am Mittwoch weiter nur wenig unter den jüngsten Rekordständen bewegt. Ein Barrel (knapp 159 Liter) der Nordsee-Leitsorte London Brent kostete 77,73 Dollar und damit 18 Cent mehr. Für ein Barrel US-Leichtöl mussten 76,40 Dollar gezahlt werden - ein Plus von neun Cent. Händlern zufolge gab es am Markt wie schon am Vortag die Hoffnung, dass trotz der Reparaturarbeiten am größten Ölfeld der USA ein Teil der dortigen Förderung aufrechterhalten werden kann. Die Nachricht von der vorübergehenden Schließung von Prudhoe Bay in Alaska hatte den Ölpreis zu Wochenbeginn deutlich in die Höhe schnellen lassen. Der verantwortliche BP-Konzern will sich nach eigenen Angaben nun aber dafür einsetzen, dass zumindest auf der Westseite des Ölfeldes weiter gearbeitet werden kann.

  • Datum 09.08.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8vNI
  • Datum 09.08.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8vNI