Ölpest: BP erschwert den Medien den Zugang zum Katastrophengebiet am Golf von Mexiko | Alle multimedialen Inhalte der Deutschen Welle | DW | 26.06.2010
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Nachrichten

Ölpest: BP erschwert den Medien den Zugang zum Katastrophengebiet am Golf von Mexiko

Der Ruf des britischen Ölkonzern BP ist ruiniert nach der Öl-katastrophe im Golf von Mexiko. Immer wieder beteuert der Konzern, alles zu tun, um das auslaufende Öl zu stoppen. In der kommenden Woche soll dank eines weiteren Auffang-schiffes fast doppelt so viel abgesaugt werden wie bisher, heißt es. Solche Meldungen sollen um die Welt gehen, das Image verbessern, kritische Bericht-erstattung ist dagegen nicht erwünscht. Vor allem dramatische, von Fernseh- und Fotokameras aufgenommene Bilder, sind dem Konzern ein Dorn im Auge.

Video ansehen 01:29
Jetzt live
01:29 Min.
  • Datum 26.06.2010
  • Dauer 01:29 Min.
  • Autorin/Autor Janine Rabe
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/O3tG