1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Ölkatastrophe trifft Hannover Rück

Die Hannover Rück hat im zweiten Quartal einen klaren Gewinnrückgang verbucht. Der Überschuss fiel um 23,5 Prozent auf rund 160 Millionen Euro, wie der weltweit viertgrößte Rückversicherer am Dienstag mitteilte. Hauptgrund für den Rückgang waren geringere Einnahmen aus Kapitalanlagen, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Nachdem im ersten Quartal der Wintersturm "Xynthia" und das Erdbeben in Chile für hohe Lasten gesorgt hatten, wurden die Befürchtungen im zweiten Quartal erneut übertroffen. Der Untergang der BP-Bohrinsel "Deepwater Horizon" kostet die Hannover Rück zum Beispiel 89 Millionen Euro.