1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Öldesaster belastet Hannover Rück

Hohe Katastrophenschäden haben im ersten Halbjahr den Gewinn des Rückversicherers Hannover Rück geschmälert. Der Konzern musste von Januar bis Ende Juni insgesamt 407,6 Millionen Euro für Naturkatastrophen und große Unglücke - darunter der Untergang der BP-Bohrinsel im Golf von Mexico - aufwenden. Das seien 187,6 Millionen Euro mehr als erwartet, sagte eine Unternehmenssprecherin in Hannover. Dennoch bekräftige der weltweit viertgrößte Rückversicherer in seiner Zwischenbilanz das Ziel, im Gesamtjahr 600 Millionen Euro Gewinn zu erwirtschaften.