1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Zentraleinkauf

Öffentlicher Teilnahmewettbewerb (Videoproduktionstechnik Bonn / Aufbau Video-Kompaktstudio)

Durchführung einer Ausschreibung in 2011 für das Projekt „Videoproduktionstechnik Bonn“ im Funkhaus der Deutschen Welle in Bonn im Wege des Verhandlungsverfahrens mit vorgeschaltetem Öffentl. Teilnahmewettbewerb.

Im Rahmen des Projektes „Videoproduktionstechnik Bonn“ sollen bei der Deutschen Welle in Bonn bis zu zwei Video-Kompaktstudios aufgebaut werden. Die Realisierung des ersten Studios soll in 2011 begonnen werden. Im Jahr 2012 soll optional ein zweiter Komplex mit gleicher Ausstattung beauftragt werden.


Die Ausschreibung umfasst im Wesentlichen die für eine bandlose Produktion erforderliche Audio- und Videotechnik eines kompakten Videostudios inkl. Kameratechnik für ein virtuelles Studioset, Bedienmöbel sowie die Wartung.

Lieferungen und Integrationsleistungen (inkl. Ausführungsplanung, Dokumentation, Inbetriebnahme und betriebsfertige Übergabe mit Güteprüfung vor Ort, Probebetrieb mit anschließender Abnahme) sollen durch den Bieter in Generalunternehmerschaft erbracht werden. Die Deutsche Welle wird in diesem Zusammenhang einige Komponenten als Beistellung zur Verfügung zu stellen.

Zur Realisierung des Projekts soll eine Rahmenvereinbarung i.S.d. § 4 EG VOL/A geschlossen werden. Die Ausstattung des zweiten Komplexes wird in Abhängigkeit der Bedarfssituation der DW erfolgen und daher nur optional beauftragt werden.

Teilnahmeantrag
Nähere Einzelheiten zum Teilnahmeantrag finden Sie in der Bekanntmachung an das Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft.

Teilnahmeanträge mit fehlenden Unterlagen bzgl. Erklärungen können vom weiteren Verfahren ausgeschlossen werden.

Leistungsfähige Unternehmen, die an der Ausschreibung teilnehmen wollen, werden gebeten, ihre Bewerbung mit den geforderten Unterlagen schriftlich in einem verschlossenen Umschlag und Benennung des angegebenen Kennwortes

bis zum 04. Mai 2011 einzureichen.

Die Versendung der Bekanntmachung an das Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft erfolgte am 12. April 2011. Weitere Informationen zur Ausschreibung entnehmen Sie bitte der Bekanntmachung an das Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft.

Ein Anspruch auf Beteiligung am Wettbewerb besteht nicht. Auskünfte darüber, ob dem Antrag auf Beteiligung entsprochen wird, können nicht erteilt werden. Zu der Ausschreibung werden maximal 8 Bieter zugelassen.

Die für die Nachprüfung zuständige Stelle ist gem. § 18 VgV die Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt, Villemomblerstr 76, D 53123 Bonn.



Downloads