1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Öffentlicher Dienst vor Tarifreform

Gewerkschaften und Arbeitgeber haben sich auf eine umfassende Tarifgesetzreform für die 2,3 Millionen Beschäftigten von Bund und Kommunen geeinigt. Nach der großen Tarifkommission der Gewerkschaft ver.di stimmten am Mittwoch in Potsdam auch die kommunalen Arbeitgeber einem Kompromissvorschlag von Bundesinnenminister Otto Schily zu. Danach soll die Arbeitszeit flexibler geregelt werden. Außerdem erhalten die Beschäftigten drei Einmalzahlungen und werden künftig leistungsbezogener entlohnt. Am Abend wollten Schily, ver.di-Chef Frank Bsirske und der Verhandlungsführer der Kommunen, Thomas Böhle, eine Einigung verkünden. Zuvor hatten Arbeitgeber und Arbeitnehmer in einem mehr als 20-stündigen Verhandlungsmarathon um Detailfragen der geplanten umfassenden Modernisierung des 50 Jahre alten Tarifrechts gerungen.

  • Datum 09.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6DvQ
  • Datum 09.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6DvQ