1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

"Ärmelkanal-Schwimmerin" gestorben

Die amerikanische Schwimmerin Gertrud Ederle ist am
Sonntag (30.11.) im Alter von 98 Jahren verstorben. Ederle wurde 1926 als die erste Frau, die den Ärmelkanal durchschwamm, weltberühmt. Da war sie 20 Jahre alt. Ihre letzten Jahre verbrachte sie in einem Altenheim in der Ortschaft Wyckoff bei New York, wie ihre Familie mitteilte.

Nur fünf Männern war vor Ederle die Durchquerung des Ärmelkanals gelungen, und sie war zwei Stunden schneller als der Beste von ihnen. In vierzehneinhalb Stunden legte sie 56 Kilometer zurück. Zwar ist der Ärmelkanal an seiner schmalsten Stelle nur 34 Kilometer breit, starke Wellen trieben Ederle jedoch vom direkten Weg ab.

Ihr Rekord blieb 24 Jahre lang ungebrochen. "Die Leute
sagten, Frauen könnten den Ärmelkanal nicht schaffen", sagte sie vor zwei Jahren in einem Interview mit der Nachrichtenagentur AP. "Ich habe bewiesen, dass sie es doch können."

  • Datum 01.12.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4OBS
  • Datum 01.12.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4OBS