1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ende eines langen Lebens

Älteste Frau mit 117 Jahren verstorben

Sie hat in drei Jahrhunderten gelebt, zwei Weltkriege erlebt und elf Päpste überdauert. Ende November hatte Emma Morano ihren 117. Geburtstag gefeiert und galt als älteste Frau der Welt. Nun ist sie gestorben.

Emma Morano sei in ihrer Heimatstadt Verbania am Lago Maggiore verstorben, sagte ihr Arzt, Carlo Bava. Ihre Pflegerin habe ihn am Nachmittag angerufen und mitgeteilt, dass die Dame am Nachmittag in ihrem Sessel für immer eingeschlafen sei. Noch am Freitag habe er selber mit Morano gesprochen. Sie sagte ihm wie jedes Mal, dass sie ihm danke und dass es ihr gut gehe. Die Nord-Italienerin galt offiziell als einziger noch lebender Mensch, der im 19. Jahrhundert geboren wurde - am 29. November 1899. Im Mai 2016 wurde sie im Guinness-Buch der Rekorde eingetragen.

Seit Jahrzehnten alleine

Moranos Leben war alles andere als einfach: Ihre große Liebe musste in den Ersten Weltkrieg ziehen und kam nie zurück. Im Jahr 1938 trennte sie sich von ihrem gewalttätigen Ehemann - im katholischen Italien zu damaliger Zeit keine einfache Sache. Kurz zuvor war ihr kleiner Sohn, ihr einziges Kind, gestorben. Seitdem lebte sie allein. Ihr Geld verdiente Morano als Arbeiterin in einer Fabrik für Jutesäcke. Seit letztem Jahr hatte Morano eine Vollzeit-Pflegekraft, die sich um sie kümmerte, weil sie seit bettlägerig wurde. Ihre kleine Wohnung am Lago Maggiore hat sie nach eigenen Angaben seit 20 Jahren nicht mehr verlassen.

Emma Morano bekommt einen großen Gburtstagskuchen. Viele Menschen feiern mit ihr. (Foto: picture alliance/Photoshot)

Sie hatte eine große Liebe für Süßes: Das ganze Dorf Verbania feierte ihren 117. Geburtstag

Ihr Rezept für ein langes Leben

Für ihr langes Leben machte Morano ihren täglichen Verzehr von zwei Eiern verantwortlich. Die Angewohnheit des Eier-Essens stammt noch aus der Zeit kurz nach dem Ersten Weltkrieg, als ein Arzt der damals 20-Jährigen wegen Blutarmut zum Verzehr von drei Eiern täglich riet, zwei rohen und einem gekochten. Morano folgte der Anweisung bis zum Schluss - in ihrem Leben hat sie vermutlich mehr als 100.000 Eier verspeist. Ihr Arzt ist sich sicher, dass das hohe Alter genetisch veranlagt ist. "Sie hatte Geschwister, die alle auch sehr alt geworden sind." Eine Schwester sei mit 102 Jahren gestorben. Morano sei im hohen Alter auch geistig "sehr klar" gewesen."Und was wohl noch wichtiger ist: Dass sie stets ein sehr starker Charakter war und selbst entschieden hat, was sie tut oder lässt."

Nach dem Tod von Amma Morano ist nun die Jamaikanierin Violet Brown, die am 10. März ihren 117. Geburtstag feierte, der älteste Mensch der Welt.

pab/qu (afp, dpa, rtr)

Die Redaktion empfiehlt