1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Ägyptisches Museum eröffnet neuen Mumiensaal

Im Ägyptischen Museum von Kairo ist am Sonntag (6.8.) nach zweijähriger Vorbereitungszeit ein zweiter Mumiensaal eröffnet worden. Der im Stil einer Grabkammer ausgestaltete, sparsam ausgeleuchtete Raum beherbergt unter dem Motto "Reise in die Unsterblichkeit" die mumifizierten Leichname von elf Pharaonen, Königinnen und Priesterkönigen der 20. und 21. Dynastie (1186-950 v. Chr.). Darunter befinden sich unter anderen die Mumie von Ramses III. (1183-1152 v. Chr.), den die Forschung als letzten großen Herrscher des Neuen Reichs betrachtet, die des Priesterkönigs Pinudjem II. (990-969 v. Chr.) und die der Königin Maaktare, die zusammen mit ihrem gezähmten Pavian einbalsamiert und begraben wurde. Der neue Mumiensaal ergänzt einen ersten Saal, der vor zehn Jahren dem Publikum zugänglich gemacht wurde, und in dem ebenfalls elf königliche Mumien aus der Zeit von der späten 17. bis zur 19. Dynastie ausgestellt sind.

  • Datum 06.08.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8uQI
  • Datum 06.08.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8uQI